News-Kategorien auflisten - hardcoregamer.eu

hardcoregamer.eu

multigaming community

  • 13

    Jan

    SCHNELLSTE VIERKERN-CPU FÜR SPIELER

  • P4InKiLLeR /

    Neu

    Im Test tritt der Intel Core i7 7700K der Kaby Lake-Generation in den Benchmarks gegen
    die Vorgänger und AMDs FX-CPUs an – rechtfertigt die Spiele-Performance im
    Vergleich einen Umstieg oder sind die Fortschritte zu klein?



    Gegenüber dem Vorgänger Core i7 6700K (Skylake) kann der Core i7 7700K (Kaby Lake) vor allem
    mit höheren Taktraten punkten, abseits davon halten sich die Neuerungen aber stark in Grenzen.

    Der Core i7 7700K im Test ist Intels neues Flaggschiff im Desktop-Bereich abseits der sehr teuren
    Broadwell-E-CPUs für den Sockel 2011-3. Der Kaby-Lake-Prozessor löst die Skylake-CPU Core i7 6700K ab,
    wichtigste Neuerung ist der veränderte Takt, der sowohl im Standard- als auch im Boost-Modus ein gutes Stück erhöht wurde.

    ZUM THEMA» Intel Core i7 6700K im TestSkylake gegen Haswell» Intel Core i7 6950X im Test
    Zehn Kerne für 1.700 Euro» Die besten Prozessoren für SpieleCPUs für jedes BudgetDie
    Verfügbarkeit des 7700K ist wie bei vielen anderen Kaby-Lake-Prozessoren mittlerweile auf breiter Basis gewährleistet,
    im Vergleich zu den Vorgängern liegen die Preise momentan aber meist noch etwas höher.

    So kostet der Core i7 7700K aktuell etwa 380 Euro, während der Core i7 6700K für 350 Euro zu haben ist.
    Die Preise sollten sich mit der Zeit allerdings weiter annähern, gleiches gilt für die aktuell noch recht teuren
    Mainboards mit den neuen Chipsätzen wie Z270 oder H270. Zwingend nötig ist eine solche Hauptplatine nicht,
    mit einem passenden BIOS-Update laufen Kaby-Lake-Prozessoren auch auf Mainboards mit den Vorgänger-Chipsätzen Z170 & Co.

    Achten Sie aber darauf, dass ein entsprechendes Update in der Regel vor der Installation
    der Kaby-Lake-CPU mit einem Skylake-Prozessor durchgeführt werden muss.

    Ob sich ein Wechsel zu Kaby Lake für Spieler lohnt, klären wir mit Benchmarks.
    Eines muss man dabei allerdings unabhängig von den Messergebnissen im Hinterkopf behalten:
    AMD wird voraussichtlich Anfang Februar seine neuen Ryzen-CPUs auf den Markt bringen.

    Glaubt man ersten inoffiziellen Benchmarks, könnten die Ryzen-Prozessoren eine echte Alternative
    zu Intel für Spieler sein und damit auch Druck auf Intels Preisgestaltung ausüben – erste Ryzen-Modelle
    sollen angeblich bereits im Februar 2017 erscheinen.

    Kaby Lake im Detail


    Der Core i7 7700K setzt wie seine Skylake-Vorgänger auf den Sockel 1151, dadurch kann er mit einem
    passenden BIOS-Update auch auf Skylake-Mainboards genutzt werden.

    Nach dem lange Zeit von Intel verfolgten Tick-Tock-Modell hätte auf die 2016 erschienene Skylake-Architektur
    in 14 Nanomentern (Tock) eigentlich innerhalb von ein bis eineinhalb Jahren eine neue Fertigungstechnik
    in kleinerer Strukturbreite folgen müssen (Tick).

    Dieses Schema hat Intel inzwischen aber aufgegeben beziehungsweise aufgelockert und
    setzt nun auf drei statt zwei Schritte: Nach der Einführung einer neuen CPU-Architektur wird
    im darauf folgenden Jahr der Fertigungsprozess auf kleinere Strukturbreite umgestellt.

    In einem dritten Schritt erscheint dann eine überarbeitete Version, die aber die gleiche
    Architektur und den gleichen Fertigungsprozess nutzt.
    Kaby Lake ist daher am ehesten mit den Haswell-Refresh-Prozessoren aus dem Jahr 2014 vergleichbar,
    die ebenfalls primär etwas höhere Taktraten (in der Regel magere 100 MHz) mit sich gebracht haben.

    Möglich macht das die von Intel als »14nm+« bezeichnete Fertigung, die bei gleicher TDP zumindest
    spürbare Taktsteigerungen mit sich bringt.Das gilt vor allem für den in Spielen sehr wichtigen Turbo-Modus
    bei der Belastung von mehr als einem Kern. Der Core i7 6700K erreicht dann nur noch seinen Standardtakt
    von 4,0 Ghz, der Core i7 7700K schafft dagegen sogar bei Last auf allen vier Kernen noch 4,4 GHz –
    das ist auch schon der größte Unterschied zwischen i7 7700K und i7 6700K.

    Auch der offiziell unterstützte RAM-Takt steigt mit Kaby Lake an, statt DDR4-Speicher mit 2.133 MHz
    wird jetzt DDR4-Speicher mit 2.400 MHz geboten. Mit einem passenden Mainboard ist es aber
    auch im Falle von Skylake problemlos möglich, genau so hoch oder noch höher getakteten Speicher zu verwenden.

    Zu guter Letzt wurde die für Spieler aufgrund der vergleichsweise niedrigen 3D-Leistung ohnehin nicht
    wirklich interessante integrierte Grafikeinheit (Intel HD Graphics 530/630) leicht überarbeitet.

    Sie bietet jetzt HEVC-Main-Unterstützung, um für das Streamen von 4K-Videos und für HDR gerüstet zu sein,
    ihre 3D-Leistung wurde dagegen nicht erhöht.Auch bei den neuen Mainboard-Chipsätzen gibt es nur wenige Änderungen,
    hier steigt primär die Anzahl der maximal unterstützten PCI Express 3.0-Lanes von 20 auf 24,
    außerdem nennt Intel offiziell die Unterstützung der Optane-Speicher-Technik.

    Bis passende Produkte auf den Markt kommen, könnte es aber noch eine Weile dauern.
    Grundsätzlich ist es übrigens auch möglich, eine Skylake-CPU auf einem Board mit neuem Z270-Chipsatz zu betreiben,
    unsere Tests haben wir im Falle des 6700K und des 6600K aber noch mit einem Z170-Mainboard durchgeführt.



    Unser Testexemplar des Core i7 7700K lässt sich recht gut übertakten:

    Im offenen Testaufbau mit Noctua NH-D15-Kühler können wir bei einer Spannungserhöhung um 0,1 Volt
    stabil mit 5,0 GHz auf allen Kernen spielen (in diesem Fall GTA 5), auch die Temperaturen
    bleiben dabei in unkritischen Bereichen.


    Technische Daten






    Die Benchmarks gibt es hier: gamestar.de/hardware/prozessor…7_7700k,1048,3307809.html
  • 05

    Jan

    Diablo 3 - Patch 2.4.3 jetzt live

  • P4InKiLLeR /



    Patch 2.4.3 für Diablo III ist jetzt live auf PC, PlayStation 4 und Xbox One!

    Lest euch hier die vollständigen Patchnotes für die PC-Version durch,
    um alles über die neuesten Änderungen zu erfahren.


    Wichtig: Bitte beachtet, dass ihr keine Aufforderung zum Herunterladen von Patch 2.4.3 erhaltet,
    bis der Patch in eurer Region live ist. Wenn ihr euch in einer anderen Region in den Client einloggt,
    werdet ihr warten müssen, bis der Patch in der jeweiligen Region veröffentlicht wird, bevor ihr ihn installieren könnt.

    Weiter könnt ihr euch nicht über Global Play in andere Regionen einloggen können, bis der Patch 2.4.3 auch in diesen Regionen live ist.

    Die kompletten Patchnotes gibt es hier: eu.battle.net/d3/de/blog/20426802
  • 05

    Jan

    Blizzard hat angekündigt, einen seit längerem kritisierten Charakter in Overwatch mit einigen Balancing-Anpassungen zu versehen. Das soll der Held Roadhog und ihre Fähigkeit insgesamt widerspruchsfreier machen - sie aber auch leicht abschwächen.

    Insbesondere bei Einsteigern war der Charakter Roadhog
    lange Zeit ein beliebter Vertreter der Tank-Klasse: Mit seinem
    mächtigen Abschlepphaken zieht er Gegner einfach zu sich heran, um dann
    aus nächster Nähe mit seiner Schrotflinte erheblichen Schaden zu
    verursachen.
    Nachdem Blizzard zuletzt immer wieder einzelne Charaktere in Overwatch anpasste, und sie mal abschwächte oder mal stärker machte, ist nun auch der beliebte Haken-Werfer dran. Aus Sicht vieler Spieler funktionierte dessen Haken nämlich etwas zu gut - teilweise wurden auch Gegner außerhalb der direkten Sichtlinie von Roadhog davon erfasst.
    Andere wiederum monierten als regelmäßige Roadhog-Spieler, dass herangezogene Opfer plötzlich über oder direkt neben ihnen landeten. Über beide Aspekte gab es ausufernde Diskussionen innerhalb der Community.
    Blizzard reagiert auf Spieler-Kritik
    Die Ansicht, dass mit dem Roadhog-Haken nicht alles richtig läuft, hat sich zwischenzeitlich auch bei Blizzard durchgesetzt: Ersten Aussagen in diese Richtung auf der letzten BlizzCon folgend, hat der Lead-Designer Geoff Goodman nun im offiziellen Blizzard-Forum Details zum kommenden Roadhog-Nerf verraten.
    Das ändert sich bei Roadhog
    1. Das Haken-Opfer wird nun direkt vor Roadhog bewegt und nicht mir in gerader Linie auf ihn zu. Außerdem gibt es ein Limit dafür, wie weit zur Seite jemand gezogen werden kann. Es ist also nicht mehr möglich, jemanden zu greifen, sich um 180 Grad zu drehen und das Opfer so eine Klippe hinunter fallen zu lassen.
    2. Die Prüfung, ob es eine ununterbrochene Sichtlinie zum Opfer gibt, findet nun von Roadhog und nicht mehr von seinem Haken aus statt. Der Haken kann also keine Charaktere mehr greifen, die aus Roadhogs Position nicht zu sehen sind.
    3. Sobald der Haken jemanden gegriffen hat, findet ein persistenter Sichtlinien-Check statt. Sobald die Sichtlinie unterbrochen wird, lässt der Haken vom Opfer ab und kehrt zu Roadhog zurück. Wer also gegriffen wird, kann sich gegebenenfalls schnell aus der Sichtlinie bewegen und wird so noch vom Haken gelassen.
    Roadhog wird »etwas schwächer«
    Bei Blizzard geht man davon aus, dass sich Roadhog durch diese Änderungen etwas widerspruchsfreier spielt, der Charakter an sich jedoch leicht abgeschwächt wird.
    Noch diese Woche sollen die Anpassungen auf dem Test-Server von Overwatch aktiv werden. Blizzard möchte dann untersuchen, ob das neue Balancing stimmt und wird gegebenenfalls noch Anpassungen vornehmen, sollte sich Roadhog nun als zu schwach herausstellen.
  • 02

    Jan

    Diablo 3 - was uns alles 2017 erwartet

  • P4InKiLLeR /

    Patch 2.4.3

    Season 9 mag an sich nach altbekanntem Schema funktionieren, aber anders als Season 8
    kommt sie nicht komplett ohne Neuerungen daher. Sie wird wieder von
    einem umfangreichen Update begleitet! Patch 2.4.3 nimmt zahlreiche
    Balance-Änderungen an Klassen und Items vor.

    Das Wirbelwind-Set Zorn der Ödlande erhöht nun beispielsweise nicht mehr nur noch den
    Schaden der Staubteufel, sondern auch den des eigentlichen Wirbelwinds.

    Außerdem schraubt das Update an der Technik des Spiels. Diablo 3 unterstützt nun DirectX11,
    was für schnellere Ladezeiten und sogar leicht verbesserte Grafik sorgen soll.

    Unter anderem bietet das Spiel damit effektivere Kantenglättungs-Optionen.





    Finsternis in Tristram

    Der zwanzigjährige Seriengeburtstag wird auch in Diablo 3 selbst zelebriert.

    Das Retro-Event The Darkening of Tristram ist Teil von Patch 2.4.3.
    Ein neues Abenteuermodus-Portal in den Ruinen von Tristram führt uns in einen Retro-Dungeon,
    der an das erste Diablo angelehnt ist. In der Kathedrale von Tristram bekämpfen wir klassische
    Feinde wie den Butcher und dürfen uns unter anderem nur in acht Richtungen bewegen -
    weil das damals in 2D eben so war!




    Als Belohnungen stauben wir unter anderem neue Transmogrifikationen und Achievements ab.
    Aber auch einen handfesten neuen legendären Edelstein gibt es zu gewinnen.

    Der Splitter des roten Seelensteins lässt regelmäßig einen vernichtenden Feuerring auf nahe
    Feinde los und ab Stufe 25 entfernt er beim Levelup kurzzeitig alle Ressourcenkosten und setzt Cooldowns drastisch herunter.

    Das Event ist aber kein vollständiger Nachbau von Diablo in der Engine des dritten Teils. Quests und Story fehlen weitgehend,
    wir metzeln uns linear durch 16 Levels bis zum Ende - eine Stunde reicht zum Durchspielen.

    Die Finsternis in Tristram ist nur im Januar verfügbar, soll aber fortan jedes Jahr wiederkommen.





    Die Waffenkammer und weitere Interface-Verbesserungen

    2017 könnte es deutlich angenehmer werden, in Diablo 3 unseren Charakter zu gestalten.

    Denn die Entwickler nehmen einige Interface-Verbesserungen vor,
    damit Änderungen an unserem Helden leichter von der Hand gehen.

    Los geht's in Patch 2.4.3 mit Farben bei der Mystikerin. Wir müssen Farbtöpfe
    nun nicht mehr als einzelne Items von verschiedenen Händlern zusammenkaufen,
    sondern können Items einfach bei Myriam umfärben. Praktisch!

    Im Verlauf des Jahres soll außerdem die neue Waffenkammer ins Spiel kommen.
    Hier speichern wir bis zu fünf Heldenkonfigurationen inklusive Ausrüstung,
    Fähigkeiten, Runen, gesockelten Edelsteinen und Kanais Würfelkräften.

    Dann können wir mit einem Mausklick zu dieser Konfiguration wechseln,
    statt alles manuell austauschen zu müssen.


    Ebenfalls für 2017 geplant: Ein eigenes Interface für Crafting-Materialien.
    Damit nehmen diese keinen Inventarplatz mehr weg und wir müssen sie nicht jedes
    Mal aus der Truhe holen, wenn wir etwa ein Rezept in Kanais Würfel bezahlen wollen.



    Crafting-Materialien werden bald in einem eigenen Interface aufgelistet.



    Neue Gebiete, Items und Feinde

    Auch 2017 bauen die Entwickler das legendäre Item-Riege von Diablo 3 aus und verleihen bestehenden Items neue Kräfte.
    Das Schwert Faithful Memory sorgt in Version 2.4.3 zum Beispiel dafür, dass der gesegnete Hammer mehr Schaden für jeden Feind anrichtet,
    den wir mit dem fallenden Schwert erwischen.

    Für Jäger und Sammler: Das sind die seltensten legendären Items in Diablo 3

    Dazu sollen aber auch völlig neue Monster und Gebiete ihren Weg ins Spiel findet.
    So etwa das Schleiermoor, in dessen Tiefen der mysteriöse Tempel der Erstgeborenen wartet.
    Beide Territorien haben eigene Kopfgelder und Ereignisse im Gepäck.

    Wann wir sie erkunden dürfen, steht aber noch nicht fest.

    Das Schleiermoor:


    Der Tempel der Erstgeborenen:




    Herausforderungsportale

    Bei Herausforderungsportalen handelt es sich um eine neue Spielart der großen Nephalemportale:

    Hier treten wir nicht mit unserem eigenen Helden an, sondern erhalten den Build eines anderen Spielers
    und müssen mit dem so schnell wie möglich ein feststehendes Level bezwingen.

    Das soll Spieler ermöglichen, neue Builds zu entdecken und gleichzeitig auf neue Weise miteinander zu wetteifern.
    Jede Woche wollen die Entwickler ein neues Herausforderungsportal bereitstellen, aber wann es losgeht, haben sie noch nicht verraten.



    Rückkehr des Totenbeschwörers

    Die wohl größte Neuerung, die bislang für 2017 angekündigt wurde, ist eine völlig neue Klasse: Der Totenbeschwörer.
    Damit kehrt eine der beliebtesten und am häufigsten gewünschten Klassen aus Diablo 2 zurück.




    Der Nekromant hetzt Armeen von Skeletten auf seine Feinde, belegt Gegner mit Flüchen oder macht ihnen mit Giftangriffen,
    Knochenspeeren und Kadaverexplosionen den Garaus. Um sich vom Hexendoktor zu unterscheiden,
    spielt er sich aber in einigen Punkten anders als noch in Diablo 2. Zum Beispiel sind seine Skelette nicht einfach passive Schergen,
    sondern wir können ihnen aktivbefehlen, sich auf bestimmte Gegner zu stürzen.

    Der Totenbeschwörer kommt anders als der Kreuzritter nicht mit einer vollwertigen Erweiterung ins Spiel.

    Blizzard geht für Diablo 3 neue Wege und bietet die Klasse als einzelnen DLC an. Es enthält den männlichen und
    weiblichen Nekromanten inklusive kompletter Zwischensequenzen und Dialoge für die Kampagne.
    Dazu gibt es einen neuen Gefährten, zwei weitere Charakterplätze, zwei weitere Beutetruhenfächer,
    einen Porträtrahmen, eine Flagge, ein Banner und ein Bannersiegel.



    Allerdings ist aktuell noch kein Preis und kein Releasetermin für den DLC bekannt.
    Es könnte durchaus sein, dass der Nekromant erst gegen Ende 2017 erscheint.
  • 30

    Dez

    Blizzard feiert 20 Jahre Diablo

  • P4InKiLLeR /

    Blizzard feiert 20 Jahre Diablo



    Wir nähern uns dem Jahrestag der Veröffentlichung des ursprünglichen Diablo am 31. Dezember –
    und wir von Blizzard Entertainment freuen uns ungemein, zwanzig Jahre dieses epischen Spiels mit euch zu feiern.

    Wir können es kaum erwarten, unsere Leidenschaft für die Welt von Sanktuario und ihre tapfereren Helden zu feiern!

    Schon bald könnt ihr besondere Ereignisse und Geschenke in Diablo III, Heroes of the Storm, Hearthstone, Overwatch, StarCraft II
    und World of Warcraft entdecken und mit ihnen einige der Dinge feiern, die wir an Diablo so lieben. Diese Ereignisse und
    Gegenstände werden nur für kurze Zeit verfügbar sein, also lasst sie euch nicht entgehen.

    Ein kleiner Vorgeschmack auf jedes Geschenk zu Ehren von Diablo findet ihr unten –
    haltet Ausschau nach weiteren Informationen, die noch folgen …
    Wir wollen außerdem jedem Einzelnen von euch dafür danken, dass wir immer noch in der Welt von
    Sanktuario Abenteuer durchleben dürfen. In diesem Sinne: auf zwanzig Jahre fette Beute!



    Diablo III:
    Lasst euch vom Gedenkereignis „Finsternis in Tristram“ an den Ort eures ersten Abenteuers im ursprünglichen Diablo zurückversetzen.
    Streift in Diablo III durch eine Nachbildung der ursprünglichen Kathedrale und haltet Ausschau nach ein paar wohlbekannten Gegenständen.
    Heroes of the Storm:
    Der Kampf um die Hohen Himmel geht weiter und ein neues Porträt im Diablo-Stil
    wartet schon auf euch! Geht ihr als Sieger aus dem Heldenchaos auf dieser wilden neuen Karte hervor?
    Hearthstone:
    Bei diesem Kartenchaos wartet ein vermummter Fremder mit einem erbarmungslosen Deck auf euch.
    Könnt ihr die Geheimnisse dieses dunklen Wanderers lüften?
    Overwatch:
    Versetzt die Schlacht um Sanktuario in den Kampf um die Zukunft mit Sprays eurer Lieblingsklassen
    aus Diablo III – zusammen mit neuen Spieler-Icons nach dem Vorbild des Herrn des Schreckens!
    StarCraft II:
    Lasst den Herrn des Schreckens mit einem Arbeiter-Porträt im Diablo-Stil für euch schuften.
    World of Warcraft:
    Sonderbare Dinge werfen ihre Schatten voraus in der Welt von Azeroth, während Bewohner Sanktuarios eine ihnen fremde Welt betreten.
  • 29

    Dez

    Ein Vorgeschmack Auf Die Erste Battlefield 1-ErweiterungErfahrt,
    was DICE in den neuen Karten sieht:


    Das im März 2017 erscheinende They Shall Not Pass* ist die erste Erweiterung für Battlefield 1.
    Sie enthält brandneue Karten, neue Waffen und erstmals die französische Armee als spielbare Gruppierung.

    They Shall Not Pass wird das Gameplay also deutlich erweitern.

    Wir wollen zwar noch nicht zu viel verraten, aber wir haben etwas ganze Besonderes für euch in petto:
    Konzeptentwürfe des DICE-Teams. Diese Bilder verkörpern die Vision des Studios hinsichtlich der Schlachtfelder,
    auf die ihr in They Shall Not Pass treffen werdet. Lest weiter, um zu erfahren, wovon die zerstörten Landschaften,
    Schützengräben und Nahkampfszenarien inspiriert wurden.



    Zu Beginn der Schlacht von Verdun wurden etwa 1 Million Artilleriegranaten abgefeuert.
    Diese entfachten riesige Brände in den Wäldern und auf den Schlachtfelder rund um die befestigte Stadt.

    Laut einiger Zeitzeugen waren die Brände selbst in großer Entfernung noch zu sehen.
    Wir wollten die einleitenden Kämpfe dieser Schlacht, die als Devil’s Anvil in die Geschichte einging, möglichst realistisch umsetzen.



    Die ersten Kämpfe vor Verdun legten rasch mehrere Orte wie Samogneux und ganze Wälder in Schutt und Asche.
    Verdun sollte die längste Schlacht des Krieges werden und diesen in 9 Monaten nachhaltig verändern.

    Wir wollten, dass unsere Spieler Teil dieser einleitenden Angriffe im kalten Februar des Jahres 1916 sind.



    Die Geschichten um die heldenhafte Garnison in Fort Vaux hat uns sehr stark inspiriert,
    da diese tapferen Männer in den dunklen Stollen der Festung um jeden Zentimeter kämpften.

    Hier unten, in einem Labyrinth von dunklen Gängen, führten Franzosen und Deutsche mit Granaten,
    Flammenwerfern und Giftgasen einen erbarmungslosen Krieg.

    Im Laufe der Schlacht von Verdun wurden etwa 40 Millionen Artilleriegranaten abgefeuert,
    die den Boden in eine zerklüftete Mondlandschaft verwandelten. Und unter dieser Mondlandschaft
    bieten die Gräben, Stollen und unteririschen Festungen zahlreiche neue Spielerlebnisse für Battlefield 1.



    Im Gegensatz zu Verdun inspirierte uns die Schlacht von Soissons Ende 1918 zu einem neuen Satz von Karten,
    auf denen die massierten französischen Panzerangriffe im Vordergrund stehen. Die Kämpfe konzentrieren sich
    auf wichtige Brücken über die Aisne, und auch in Fismes scheint etwas Großes zu lauern.

    Mit einem Battlefield 1 Premium-Pass** könnt ihr They Shall Not Pass übrigens vor allen anderen spielen ...
    und nicht nur das. Neben 2 Wochen Vorabzugang zu allen vier Erweiterungen bietet der Battlefield 1 Premium-Pass
    bevorzugten Server-Zugang, 20 neue Waffen, 14 kostenlose überlegene Battlepacks, einzigartige Erkennungsmarken und mehr.

    Erfahre mehr über den Battlefield 1 Premium Pass

    *BATTLEFIELD 1 FÜR ENTSPRECHENDE PLATTFORM (SEPARAT ERHÄLTLICH) UND ALLE SPIEL-UPDATES ERFORDERLICH.
    **BATTLEFIELD 1 FÜR ENTSPRECHENDE PLATTFORM (SEPARAT ERHÄLTLICH) UND ALLE SPIEL-UPDATES ERFORDERLICH.
    VORABZUGANG NUR VERFÜGBAR FÜR NOCH NICHT VERÖFFENTLICHTE ERWEITERUNGEN.
  • 29

    Dez

    [Diablo 3] Vorschau auf Saison 9

  • P4InKiLLeR /

    Vorschau auf Saison 9



    Unsere nächste Saison beginnt bald! Für diejenigen unter euch, die mit der neuen Saison wieder frisch loslegen möchten, bieten wir vorab einen Überblick darüber, worauf ihr euch in Saison 9 einstellen könnt. Im Folgenden findet ihr Details zu den Belohnungen, Errungenschaften und mehr.



    Neue kosmetische Belohnungen

    Genauso wie in den vergangenen Saisons gibt es in Saison 9 neue kosmetische Belohnungen, die durch den Fortschritt in der Saisonreise freigeschaltet werden.
    Zusätzlich zum Brustpanzer und den Handschuhen des exklusiven Sets des Eroberers wird es eine brandneue Serie von Porträts geben, die thematisch rund um das Pandämonium angesiedelt sind. Sammler von Gefährten können sich darauf freuen, einen neuen kosmetischen Gefährten an ihre Seite zu bekommen – Rocky ist ein alter Haudegen und begleitet euch mit Freuden bei euren Abenteuern durch Sanktuario, während er dabei euer Gold aufsammelt!




    Belohnungen der Saisonreise

    Wenn ihr die letzten Saisons fleißig gespielt und bei den Saisonreisen jedes Mal den Titel Eroberer erreicht habt, dann habt ihr euch mittlerweile ein paar zusätzliche Beutetruhenfächer gesichert. Spieler, die noch nicht insgesamt vier Truhenfächer durch die Saisonreisen verdient haben, können ein weiteres Fach freischalten, indem sie die folgenden Aufgaben der Eroberer-Etappe abschließen:
    • Schließt ein Nephalemportal auf Qual XIII in unter 5 Minuten ab.
    • Schließt ein Großes Nephalemportal der Stufe 60 im Solospiel ab.
    • Tötet Gier auf Qual XIII.
    • Tötet den Skelettkönig auf Qual XIII in unter 30 Sekunden.
    • Schmiedet einen legendären oder Setgegenstand um.
    • Verbessert einen uralten Gegenstand mit einem legendären Edelstein der Stufe 50 oder höher.
    • Wertet drei legendäre Edelsteine auf Stufe 55 auf.
    • Schließt zwei Errungenschaften ab.



    Saisonspezifische Errungenschaften

    Und wo wir gerade von Errungenschaften sprechen: Diese rotieren wir ebenfalls! Spieler, die es einfach schnell mögen, können sich an Sprinter, Geschwindigkeitswahn, Dämon der Geschwindigkeit oder Stromlinienförmig versuchen. Ihr habt etwas für Gold übrig? Dann ist Habgier oder Goldgier vielleicht genau das Richtige für euch. Verfluchte Ereignisse sagen euch eher zu? Dann solltet ihr euch den Herausforderungen von Verflucht und zugenäht! und Wer hätte das gedacht? stellen. Und für diejenigen, die gerne Herausforderungen ohne Sets genießen, bringen wir Sonst wäre es ja zu einfach und Übermenschlich zurück.




    Haedrigs Geschenk

    Zu guter Letzt erwartet euch auch wie zuvor ein hübsches neues Klassenset in Gestalt von Haedrigs Geschenk, das ihr für den Abschluss bestimmter Etappen der Saisonreise gewährt bekommt. Die verfügbaren Sets haben wir weiter unten aufgelistet. Für diejenigen, die neu zu den Saisons hinzustoßen, hier ein kurzer Überblick:

    Für das Erreichen von Etappe zwei, drei und vier der Saisonreise werdet ihr jeweils mit einem von Haedrigs Geschenken belohnt. Jedes Geschenk enthält ein paar Teile eines eurer Klassensets. Auf diesem Wege können Spieler ein Klassenset pro Saison (der Hardcore-Modus wird hier nicht separat gezählt) erlangen, also trefft eure Entscheidung mit Bedacht!
    Das Set hängt zudem von der Klasse des Charakters ab, mit dem ihr Haedrigs Geschenke öffnet. Wollt ihr also ein vollständiges Klassenset ergattern, müsst ihr auch alle Geschenke mit demselben Charakter öffnen!
    Folgende Sets werden in Saison 9 durch Haedrigs Geschenk verliehen:
    • Barbar – Macht der Erde
    • Kreuzritter – Dornen des Ansuchers
    • Dämonenjäger – Des Schattens Mantelung
    • Mönch – Gewandung des Affenkönigs
    • Hexendoktor – Gewand des Jadeernters
    • Zauberer – Pracht Des Feuervogels




    Häufig gestellte Fragen
    F: Wann fängt Saison 9 an?
    A: Saison 9 beginnt am Freitag, dem 6. Januar 2017, um 17:00 Uhr PST in Nordamerika, um 17:00 Uhr MEZ in Europa und um 17:00 Uhr KST in Asien. Hier gibt es mehr Informationen zu den Zeitzonen.
    F: Wann werden die nicht-saisonalen Bestenlisten zurückgesetzt?
    A: Nicht-saisonale Bestenlisten sind an etwas gebunden, das wir „Ären“ nennen, die jeweils etwa 6–12 Monate andauern. Die letzte Ära hat am 5. August 2016 begonnen. Weitere Informationen zu den Ären findet ihr in diesem Blogpost.
    F: Was geschieht mit älteren Saisonrekorden?
    A: Wenn wir mit weiteren Saisons fortfahren, können wir einige persönliche Rekorde nicht mehr speichern. In Saison 9 werden eure persönlichen Bestwerte für alle bisherigen Saisons zwar gespeichert, aber in einer der zukünftigen Saisons werden wir anfangen, alte persönliche Bestwerte zu entfernen, beginnend mit Saison 1. Das gilt unabhängig davon, ob ihr an vorangegangenen Saisons teilgenommen habt oder nicht. Wir werden euch zu einem späteren Zeitpunkt mehr Details dazu mitteilen.
    Saisonale Bestenlisten werden dagegen nicht gelöscht und sowohl im Spiel als auch auf unserer Website archiviert.
  • 28

    Dez

    Steam Winter Sale - Spiele mit Wertung 85+

  • P4InKiLLeR /

    Empfohlen

    Steam Winter Sale - Highlights: Aktuelle Spiele mit GameStar-Wertung 85 oder höher

    Auf Steam findet aktuell die Winteraktion mit zahlreichen reduzierten Spielen statt.
    Wir picken uns hier die besten Angebote zu Spielen mit Top-Wertung (GameStar ab 85%) der letzten drei Jahre heraus.





    Das sind die Hightlights mit der höchsten GameStar-Wertung aus dem Steam Winter Sale.

    Pünktlich zu Weihnachten steht schon ist der nächste Sale bei Steam vor der Tür und lockt mit
    Last-Minute-Angeboten zum Fest und Spielen für die Feiertage. Auch im Winter Sale gibt es wieder zahlreiche Angebote und Schnäppchen.

    Viele Spiele sind sogar über 75 Prozent reduziert. Allerdings gibt's auch Highlights mit geringerem Rabatt, die auf jeden Fall einen Blick wert sind.

    Deshalb listen wir hier die besten Angebote für Spiele der letzten drei Jahre mit einer GameStar-Wertung von 85 oder höher auf.
    Die sind vielleicht nicht ganz so stark rabattiert, lohnen sich aufgrund ihrer Qualität aber trotzdem.

    Die Steam-Winteraktion läuft noch bis zum 2. Januar. Wie beim Herbst-Sale werden außerdem wieder die Steam Awards verliehen.
    Hier sollte wieder für jeden Geschmack etwas dabei sein. Wer knapp bei Kasse ist, sollte außerdem noch einen Blick auf
    die Angebote bei Gamesplanet werfen - manche Spiele sind dort sogar günstiger als bei Steam.


    Cities Skylines
    Release: 10. März 2015 Genre: Aufbau-Strategie GameStar-Wertung: 89
    6,99 Euro, 75 Prozent Rabatt (Normalversion)
    9,24 Euro, 75 Prozent Rabatt (Deluxe Edition)
    » Test auf GameStar.de lesen
    » Hier geht's zum Sale-Angebot auf Steam

    Cities: Skylines - Test-Video zur Städtebau-Simulation

    Total War: Attila
    Release: 17. Februar 2015 Genre: Strategie GameStar-Wertung: 87
    9,99 Euro, 75 Prozent Rabatt
    » Test auf GameStar.de lesen
    » Hier geht's zum Sale-Angebot auf Steam

    Castlevania: Lords of Shadow - Ultimate Edition
    Release: 27. August 2013 Genre: Action-Adventure GameStar-Wertung: 87
    6,24 Euro, 75 Prozent Rabatt
    » Test auf GameStar.de lesen
    » Hier geht's zum Sale-Angebot auf Steam


    Prison Architect
    Release: 6. Oktober 2015 Genre: Aufbau-Strategie GameStar-Wertung: 87
    6,99 Euro, 75 Prozent Rabatt
    » Test auf GameStar.de lesen
    » Hier geht's zum Sale-Angebot auf Steam

    Prison Architect - Test-Video: Im besten Knast der Welt


    Metro Redux
    Release: 29. August 2014 Genre: Ego-Shooter GameStar-Wertung: 87
    5,99 Euro, 80 Prozent Rabatt
    » Test auf GameStar.de lesen
    » Hier geht's zum Sale-Angebot auf Steam

    Payday 2
    Release: 13. August 2013 Genre: Multiplayer-Shooter GameStar-Wertung: 86
    4,99 Euro, 75 Prozent Rabatt (Normalversion)
    11,49 Euro, 75 Prozent Rabatt (GOTY Edition)
    » Test auf GameStar.de lesen
    » Hier geht's zum Sale-Angebot auf Steam

    Borderlands 2: GOTY Edition
    Release: 11. Oktober 2013 Genre: Ego-Shooter GameStar-Wertung: 86
    9,89 Euro, 78 Prozent Rabatt
    » Test auf GameStar.de lesen
    » Hier geht's zum Sale-Angebot auf Steam

    Borderlands 2 - Test-Video zur PC-Version

    Titan Quest: Anniversary Edition
    Release: 31. August 2016 Genre: Action-Rollenspiel GameStar-Wertung: 86
    4,99 Euro, 75 Prozent Rabatt
    » Test auf GameStar.de lesen
    » Hier geht's zum Sale-Angebot auf Steam

    Grim Fandango Remastered
    Release: 26. Januar 2015 Genre: Adventure GameStar-Wertung: 85
    2,99 Euro, 80 Prozent Rabatt
    » Test auf GameStar.de lesen
    » Hier geht's zum Sale-Angebot auf Steam

    Tomb Raider
    Release: 5. März 2013 Genre: Action-Adventure GameStar-Wertung: 85
    4,99 Euro, 75 Prozent Rabatt (Normalversion)
    7,49 Euro, 75 Prozent Rabatt (GOTY Edition)
    » Test auf GameStar.de lesen
    » Hier geht's zum Sale-Angebot auf Steam

    Tomb Raider - Test-Video zur PC-Version des Reboots

    The Talos Principle
    Release: 11. Dezember 2014 Genre: Puzzlespiel GameStar-Wertung: 85
    9,99 Euro, 75 Prozent Rabatt
    » Test auf GameStar.de lesen
    » Hier geht's zum Sale-Angebot auf Steam

    Shadow Warrior 2
    Release: 13. Oktober 2016 Genre: Ego-Shooter GameStar-Wertung: 90
    27,74 Euro, 25 Prozent Rabatt
    » Test auf GameStar.de lesen
    » Hier geht's zum Sale-Angebot auf Steam

    Undertale
    Release: 15. September 2015 Genre: Action-Rollenspiele GameStar-Wertung: 89
    4,99 Euro, 50 Prozent Rabatt
    » Test auf GameStar.de lesen
    » Hier geht's zum Sale-Angebot auf Steam

    Was ist...Undertale? - Dieses Spiel hat einen Wertungsschnitt von 94%


    XCOM 2
    Release: 5. Februar 2016 Genre: Rundenstrategie GameStar-Wertung: 88
    24,99 Euro, 50 Prozent Rabatt
    » Test auf GameStar.de lesen
    » Hier geht's zum Sale-Angebot auf Steam

    Deponia: The Complete Journey
    Release: 3. Juni 2014 Genre: Adventure GameStar-Wertung: 88, 90, 91
    13,59 Euro, 66 Prozent Rabatt (enthält Deponia, Chaos auf Deponia und Goodbye Deponia)
    » Test auf GameStar.de lesen
    » Hier geht's zum Sale-Angebot auf Steam

    Evoland 2
    Release: 25. August 2015 Genre: Rollenspiel GameStar-Wertung: 85
    9,99 Euro, 50 Prozent Rabatt
    » Test auf GameStar.de lesen
    » Hier geht's zum Sale-Angebot auf Steam

    Evoland 2 - Test-Video zum grandiosen Genre-Mix

    GTA 5
    Release: 14. April 2015 Genre: Action GameStar-Wertung: 92
    29,99 Euro, 50 Prozent Rabatt
    » Test auf GameStar.de lesen
    » Hier geht's zum Sale-Angebot auf Steam

    The Witcher 3: GOTY Edition
    Release: 30. August 2016 Genre: Rollenspiel GameStar-Wertung: 93
    29,99 Euro, 40 Prozent Rabatt
    » Test auf GameStar.de lesen
    » Hier geht's zum Sale-Angebot auf Steam

    Rainbow Six: Siege
    Release: 1. Dezember 2015 Genre: Taktik-Shooter GameStar-Wertung: 86
    19,99 Euro, 50 Prozent Rabatt
    » Test auf GameStar.de lesen
    » Hier geht's zum Sale-Angebot auf Steam

    Rainbow Six: Siege - Red Crow DLC - Neue Kämpfer, neue Taktiken

    Watch Dogs 2
    Release: 29. November 2016 Genre: Action-Adventure GameStar-Wertung: 85
    40,19 Euro, 33 Prozent Rabatt
    » Test auf GameStar.de lesen
    » Hier geht's zum Sale-Angebot auf Steam

    Doom
    Release: 13. Mai 2016 Genre: Ego-Shooter GameStar-Wertung: 86
    19,79 Euro, 67 Prozent Rabatt
    » Test auf GameStar.de lesen
    » Hier geht's zum Sale-Angebot auf Steam

    Dark Souls 3
    Release: 12. April 2016 Genre: Action-Rollenspiel GameStar-Wertung: 85
    29,99 Euro, 50 Prozent Rabatt
    » Test auf GameStar.de lesen
    » Hier geht's zum Sale-Angebot auf Steam

    Dark Souls 3 - Test-Video: So hart ist das Souls-Finale

    Fallout 4
    Release: 10. November 2015 Genre: Rollenspiel GameStar-Wertung: 87
    19,79 Euro, 67 Prozent Rabatt
    » Test auf GameStar.de lesen
    » Hier geht's zum Sale-Angebot auf Steam

    Stardew Valley
    Release: 26. Februar 2015 Genre: Rollenspiel GameStar-Wertung: 86
    9,37 Euro, 33 Prozent Rabatt
    » Test auf GameStar.de lesen
    » Hier geht's zum Sale-Angebot auf Steam

    Tom Clancy's The Division
    Release: 8. März 2016 Genre: Online-Rollenspiel GameStar-Wertung: 86
    24,99 Euro, 50 Prozent Rabatt
    » Test auf GameStar.de lesen
    » Hier geht's zum Sale-Angebot auf Steam

    Kontrollbesuch: The Division - Das bringt Update 1.4

    Ori and the Blind Forest
    Release: 11. März 2015 Genre: Action-Adventure GameStar-Wertung: 88
    9,99 Euro, 50 Prozent Rabatt
    » Test auf GameStar.de lesen
    » Hier geht's zum Sale-Angebot auf Steam

    Total War: Warhammer
    Release: 24. Mai 2016 Genre: Strategie GameStar-Wertung: 85
    44,99 Euro, 25 Prozent Rabatt
    » Test auf GameStar.de lesen
    » Hier geht's zum Sale-Angebot auf Steam

    Skyrim Special Edition
    Release: 28. Oktober 2016 Genre: Rollenspiel GameStar-Wertung: 90
    29,99 Euro, 25 Prozent Rabatt
    » Test auf GameStar.de lesen
    » Hier geht's zum Sale-Angebot auf Steam

    Skyrim Special Edition - Angespielt: Für wen lohnt sich die HD-Version?

    Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain
    Release: 1. September 2015 Genre: Shooter GameStar-Wertung: 92
    17,99 Euro, 40 Prozent Rabatt
    » Test auf GameStar.de lesen
    » Hier geht's zum Sale-Angebot auf Steam

    DiRT Rally
    Release: 7. Dezember 2015 Genre: Rennspiel GameStar-Wertung: 90
    19,99 Euro, 60 Prozent Rabatt
    » Test auf GameStar.de lesen
    » Hier geht's zum Sale-Angebot auf Steam

    The Witness
    Release: 26. Januar 2016 Genre: Puzzlespiel GameStar-Wertung: 85
    18,49 Euro, 50 Prozent Rabatt
    » Test auf GameStar.de lesen
    » Hier geht's zum Sale-Angebot auf Steam

    The Witness - Achtung, Spoiler! Das bislang größte Secret im Rätselspiel
  • 25

    Dez

    (Overwatch) 5 Gratis Lootboxen

  • P4InKiLLeR /

    Der Weihnachtsmann hat Euch etwas mitgebracht,,,Ho Ho Ho :santa:

    Für alle die es noch nicht mitbekommen haben und über die Feiertage noch
    nicht gezockt ham hat Blizzard eine kleine Weihnachtsüberraschung reserviert!

    Bis zum 2.Januar könnt Ihr 5 Gratis Lootboxen in Overwatch abstauben,also los gehts :box:

  • Besucher 1

    1 Besucher - Rekord: 11 Benutzer ()

  • Statistik

    15 News in 10 Kategorien (0 News pro Tag)