• Okay, ich habe zwei (normale) SSDs, eine 512GB als Systemplatte und eine 2TB als Spieleplatte - die allerdings VIEL zu klein ist. 5TB bräuchte ich eigentlich mindestens nur für Spiele.

    5TB, wow das is heftig aber warum machste es Dir so schwer in Zeiten von Super

    schnellen I-Net kannst doch alles ratzfatz wieder saugen wenn Du Lust auf ein Spiel hast?! :nicken:

  • 5TB, wow das is heftig aber warum machste es Dir so schwer in Zeiten von Super

    schnellen I-Net kannst doch alles ratzfatz wieder saugen wenn Du Lust auf ein Spiel hast?! :nicken:

    Das ist generell völlig richtig. Ich habe das nur so in meinem Steinzeitmann-Hirn, dass ich meine Sachen lieber auch selbst gesichert habe.

    Ich meine, es ist sehr unwahrscheinlich, dass Steam oder einer der anderen Großen in den nächsten Jahren den Laden dicht machen, das weiß ich, ich würde am liebsten trotzdem alles lokal vorhalten.

    Siehe etwa Nintendo oder Sony, die ja auch daran denken oder es sogar tun, ihre Downloadstores für ältere Plattformen komplett zu schließen. Ich habe auf Konsole nicht soviele Downloadspiele aber alle die ich habe halte ich dann auch auf der Konsole vor.


    Wobei da 5TB wahrscheinlich auch nicht ausreichend sind, bei inzwischen um die 2000 Downloadspielen über alle Plattformen verteilt.

  • Ich habe eine 12 TB Platte und eine externe 1 TB SSD. Und die reichen hinten und vorn nicht. ;)

  • Naja wenn wenigstens mal die SSD-Preise nach unten rauschen würden daß z.B. eine 12 TB SSD bezahlbar wäre. Dann könnte ich die olle HDD raushauen. Aber bei den Preisen aktuell ?? Mal gegooglet. Die Preise liegen immer noch deutlich über 5000 EUR für so ein Teil. Und glatt vergessen: Meine Systemplatte M2 hat auch 1 TB. Aber davon schnappt sich ja Windows schon 50%.

    PS: Aber kann mir das jemand mal logisch erklären ?? Eine externe 16 TB SSD mit USB 3.1 zu dem Preis?? Die interne mit "nur" 12 TB kostet mal eben locker flockig fast das 100-fache ???

    16tb SSD Festplatte Portable SSD Externe Festplatte für portable Desktop Typ-c | Fruugo DE


    Klingt für mich nach Western Union Überweisung und die faxen dann die SSD oder wie ?

  • Da sind ja Hunderte von diesen Teilen. Auf den Produktfotos sieht man, dass es das Gerät mit 1, 2 und 4 TB gibt wobei das eine normale HDD zu sein scheint. Da steht halt einfach SSD auf dem Gehäuse. Die Größen mit 8, 12 und 16 in den Angeboten sind jedenfalls Fake.


    Und: hahaha, die deutsche Fruugo Seite hat nicht mal ein Impressum. Eine kurze Suche bestätigt auch, die Handelsplattform an sich hat vernichtende Bewertungen. Allerdings sind nicht alle dort anbietenden Händler Betrüger, kann sich also lohnen sich dort einen chinesischen Händler zu suchen, der einem dann das Xiaomi Handy über andere Kanäle günstig verkauft.

  • Allerdings sind nicht alle dort anbietenden Händler Betrüger, kann sich also lohnen sich dort einen chinesischen Händler zu suchen, der einem dann das Xiaomi Handy über andere Kanäle günstig verkauft.

    Für chinesische Smartphones kann ich nur https://www.chinahandys.net/ empfehlen - die haben mit die ausführlichsten Tests die ich kenne, Beispiel:

    https://www.chinahandys.net/poco-f3-test/

    Über die habe ich auch goboo.com kennengelernt und dort mein POCO F3 gekauft.

    Einfach die Zwischenhändler auf ebay & Co. übersprungen die einen deftigen Aufpreis haben wollen.

  • Wobei ich mir persönlich lieber ein Markengerät normal kaufe, schon alleine wegen Garantie und einer gewissen Updatesicherheit, die es zumindest bei Firmen wie Samsung inzwischen gibt. Ich kaufe mein Smartphone auch komplett selbst ohne Vertrag und ich nutze das dann aber auch mindestens vier Jahre, eher länger. So habe ich mir vor zweieinhalb Jahren das Samsung Galaxy A51 für 300 Euro gekauft. Und das Gerät ist in der Klasse immer noch exzellent und selbst teurere (normal hier gekaufte) China-Smartphones waren nicht besser rein von den Features her.

  • Ich habe meine Sachen bei Gearbest in China bestellt, bis zur Pandemie. So ne Art Amazon für Elektronik. Man sollte hier auf ein paar Kleinigkeiten achten. Gearbest bietet oft die Artikel für China an und die Globalen Varianten(Nur letztere sind überhaupt in anderen Sprachen nutzbar und hier generell Zugelassen/Erlaubt, auch wenn die CN Artikel oft noch mal leicht etwas billiger sind - Finger Weg!). Der Shop gibt für den exakt gleichen Artikel unterschiedliche Preise an, hierbei kommt es auf den Weg an wie ihr zum Artikel kommt- Vergleichen lohnt da schon. Versand und Zoll, damals vor Brexit durchschlug nutzen die den UK-Lager Vertriebsweg, Sachen gehen zu deren oder kommen direkt(=dafür gleich wieder teurer) von Lager in der UK und galten somit in der EU als steuerlich eingeführt, somit wurde eine erneute Verzollung in D umgangen, bei Waren direkt aus CN/HK ist das nicht der Fall, sollten das hier nicht bzw. unbekannte Produkte sein wird der Zoll sie vernichten und eventuell euch das in Rechnung stellen. Auch sollte man die Summe der gesamten Zollkosten nicht unterschätzen, nur mal so grob bestelle ich in den USA ein T-Shirt für ca. 30 € inkl. Versand wird da hier dann mit Zoll gerne mal 58 € draus.

    Ich kann jetzt nichts sagen was sich geändert hat, aber die hatten damals auch ein Versandlager in Ost-Europa.

    Waren aus China sind durchaus im normalen Versand schon mal 6-8 Wochen unterwegs, im Express Versand nur 1-3, bzw aus den EU-Lagern wie von Amazon/Razer in Hong Kong (=1-5 Werktage).

    Geärgert haben sie mich als ich ein Handy mit Expressversand Mitte November als Weihnachtsversand dort bestellt, dort hieß es vor der Bestellung so Artikel wird vom 3-8 Dezember Versand. Dumm es ging halt erst am 14. in CN raus und traf dann hier am 28. ein. Ärgerlich ja aber das war nicht der Punkt warum ich da nimmer bestelle, ich habe mich daraufhin beschwert das sie ja den Express Versand Zeitraum nicht eingehalten haben und ich dafür das Geld wieder haben möchte. Meinen Schlichtungswunsch ignorierte man und bot mir für meinen "Ärger" Punkte im Bonussystem dort an was auf nen Gegenwert von 1,20 € raus kam. Ich hatte noch eine Bestellung mit 3 kleinen Krimskram Artikel für insgesamt 25€ oder so offen, bis der letzte davon Eintraf hat es nur sechs Monate gedauert. Das war alles zu Beginn der Pandemie, deswegen beklage ich die Dauer nicht, nur sich Null dazu zu äußern während der Wartezeit noch danach, fand ich daneben.

    Ich habe das Konto dort dann deaktiviert.

    Vorher hab ich da allerdings viel bestellt Handys, das Chuwi Tablet mit Windows/Android, Smartwatches/Arbänder, Lampen mit Wlan Steuerung, diverse Kleinteile und ein USB-Gehäuse für Sata SSDs. Das war alles TipTop, auch der Service war gut ein ganzes Mi Band ist mir einfach nochmal gesendet worden nachdem beim ersten der Akku nur ein paar Stunden statt Wochen hielt. Die Waren sind Versandtechnisch so verpackt das es billiger aussieht aber gut gepolstert ist.

    Gerade gute Produkte chinesischer Hersteller kriegt man dort doch wesentlich günstiger als hier und die Versandkosten fallen gering aus weil der Chinaversand hier subventioniert wird(sprich Waren aus China werden hier zu günstigen Preis transportiert statt der hier üblichen Preise). So drückt euch das Packet auch der DHL-Angestellte statt GLS-Angestellte in die Hand.


    Einen Punkt noch Gearbest nutzt alle Wege euch zum Kauf zu verführen sprich Marketing/Werbung ohne Ende, zumindest elektronisch. Kann aber abbestellen, bzw. blocken.

  • Ich hab da in 3 Tagen meine Nahfeldbeamer Leinwand bestellt, da ging alles gut aus dem Polen Lager, es ist aber auch deren Hausmarke (Blitzwolf).

    Zu dem Zeitpunkt gab es auch noch 2 andere EU Lager, eines in der Tschechei und eines in Spanien oder Portugal.


    Jedoch muß ich sagen das die Preislich teilweise exorbitant aufgedreht haben in letzter Zeit. 🙄

  • Wobei ich mir persönlich lieber ein Markengerät normal kaufe, schon alleine wegen Garantie und einer gewissen Updatesicherheit, die es zumindest bei Firmen wie Samsung inzwischen gibt.

    Also goboo.com gibt dir auch 14tägiges Rückgaberecht und die 2 Jahre Garantie läuft über die.

    Kollege hat das schon in Anspruch genommen und hatte keine Probleme.

    Da fällt auch kein Zoll an - goboo ist in Singapur eingetragen und operiert von Spanien aus auf europäischem Gebiet.

    Die Lagerhäuser sind in Spanien, China und Hongkong.

    Die sind schon ein paar Jahre auf dem Markt.