westworld

  • Westworld

    (2016)

    Handlung

    Eine dunkle Odyssee über das Erwachen künstlichen Bewusstseins und die sich ausbreitende Sünde: An der Schnittstelle zwischen naher Zukunft und wiedererweckter Vergangenheit wird eine Welt erforscht, in der jedes menschliche Verlangen erfüllt werden kann, egal wie nobel oder verdorben es ist. Es existieren keine Regeln, keine Gesetze, keine Urteile - ein Leben ohne Grenzen. Weiterlesen

    Genres

    • Western
    • Science Fiction
    Trailer

  • Habe jetzt angefangen "Westworld" zu schauen. Die Idee der Geschichte ist zwar nicht ganz neu, da es einen "ähnlichen" Film gab, aber trotzdem mal was anderes. Bisher nur die erste Folge gesehen, aber möchte die auf jeden Fall weiter schauen. Wenn die Produzenten es nicht noch verkacken, könnte das auch so beliebt werden wie GoT (mMn)


    westworld-tile-a3576d50.jpg?downsize=500:*&output-format=jpg

  • Habe Westworld durchgeschaut, und kann es auf jeden Fall empfehlen. Hin und wieder gibt es paar langatmige Pausen, aber der Storyverlauf ist auf jeden Fall interessant. Macht Laune auf die 2. Season :D

  • "Ähnlicher Film" ist lustig! Westworld 1973 ist Micheal Chrichtons Regiedebut und 1976 kam der Nachfolger Futureworld. Die Serie Beyond Westworld 1980 wurde nach nur 3 gezeigten Folgen wieder eingestellt!
    Schon seit 2002 wartete ich auf die Westworld Neuverfilmung als es hieß das Arnold Schwarzenegger das Mitspielen sollte.Das Projekt entwickelte sich aber nicht wirklich weiter und 2013 verkündete HBO das sie immer noch Westworld dueses mal als Serie machen wollten erst 2014 begann man an dem Piloten zu arbeiten. Der Pilot schlug ein bei HBO ein wie eine Bombe und die Serie sollte nun gedreht werden trotzdem dauerte es noch über ein Jahr bis Dreharbeiten für die weiteren 9 Episoden begannen! Inzwischen Platziert HBO Westworld ganz klar als Game of Thrones Ersatz, wenn die Serie nächste Jahr ihrem Enden gegenüber steht!


    Langatmigkeit, hab ich in der Serie nicht finden können, im Gegenteil in nahezu jedem Satz in jeder Szene findet sich versteckte Hinweise auf das was eigentlich vor sich geht und wer wo welche Strippen zieht. Man sollte sich jede Episode deswegen mehr als ein mal ansehen, oder man kann im Inet natürlich nachlesen was genau passiert/gemeint ist.


    Wieder ein mal der Beweis das deutsche nicht wissen wie man einen guten Trailer macht!


    Ich empfehle eher diesen englischen Trailer:


  • Ok, 1973 ist bisschen vor meiner Zeit =)


    Mit "ähnlicher Film" meinte ich einen aus den letzten Jahren (k.A. wie der hieß, hab den auch auf die schnelle nicht gefunden), aber auch da wurden Roboter zum Vergnügen in einem "Park" gehalten. So wie es scheint war die Idee also vom ursprünglichen Westworld geklaut.


    Das liebe ich an Serien! Die ganzen versteckten Botschaften, die erst beim zweiten oder sogar dritten schauen auffallen, genau wie in GoT. =) Dann freut mich von dir zu hören, dass es auch hier der Fall ist.

  • "Der dubiose Geschäftsmann Julian Michaels (Bruce Willis) hat den ultimativen Erholungsort geschaffen: In "VICE" ist nahezu alles möglich, was sich der zahlende Kunde vorstellen und leisten kann. Mit künstlichen Lebensformen, die aussehen, denken und fühlen wie echte Menschen, können die reichen Klienten hier ihre wildesten Fantasien ohne Konsequenzen ausleben. Um den reibungslosen Ablauf des Ganzen zu gewährleisten, werden die Gedächtnisse der Roboter am Ende eines jeden Tages gelöscht. "
    - Filmstarts über Vice


    Das ist ja sowas von 1:1 aus der Serie... xD Weiß jetzt nicht wie der Film so war^^

  • Westworld fand ich klasse. Coole Twists, Hopkins in Hochform und ansprechende Erotik :D Ich kann Euch noch Shameless (US) empfehlen! lg


    PS: Winter is coming...(for real this time)...

  • Das liebe ich an Serien! Die ganzen versteckten Botschaften, die erst beim zweiten oder sogar dritten schauen auffallen, genau wie in GoT. =) Dann freut mich von dir zu hören, dass es auch hier der Fall ist.


    Also nach jeder Ausstrahlung einer Folge wuchsen die reddit Threads und 1-3 Tage später gab es unzählige YT-Videos mit Theorien und Analysen. Die Serie ist sehr verwoben, und viele Details sind unglaublich Bedeutungsschwanger. Auch wenn man es nicht bemerkt jedes Wort was gerade der Charakter Ford(Anthony Hopkins) sagt ist unglaublich Wichtig. Man meint zu verstehen was er eigentlich zwischen den Zeilen ganz klar ausdrückte aber erst ein paar Folgen später kommen noch weitere Bedeutungen hinzu! Auch so Kleinigkeiten welche Farbe hat der Cowboys Hut eines Charakters spielen eine Rolle usw.


    "Violent deeds, have violent ends!"
    "Hell ist empty and all the demons are here."
    "That looks like nothing to me."


    Vice kann sich nicht entscheiden was eigentlich seien will, SciFi Action Filme, tragische Charakterentwicklung und Selbstfindung, oder Gesellschaftskritik. Während sich diese Mischung eigentlich nicht wieder spricht (siehe Serie) geht sie hier schlichtweg nicht auf. Anstatt auf alle wichtigen Charakter tiefer ein zu gehen werden nur Steroetypen bedient. Ein typsiches Problem bei Filmen gegenüber Modernen Serien wegen der geringeren Erzählzeit.
    Anfangs fasziniert einen natürlich die krude Gewalt (wie in der Serie) aber die Gesellschaftskritik bleibt Oberflächlich und die Charakterentwicklung stockt oder ist wirr!
    Man kann sich den Film ruhig ansehen, wenn er den gerade zur Verfügung steht und einen nichst beseres Interessiert, aber da finden ich den Original Westworld Film besser trotz seines Alters. Okay ich bin auch nen sucker für 70er Jahre SciFi, zu meinen Lieblingsfilmen zählen eben Westworld, Phase IV, Soylent Green und vor allem Flucht ins 23. Jahrhundert(Logans Run).



    @Crowne: Fucking Gallaghers :D

  • Westworld ist genau so ein Beispiel was ich meinte, nach jeder gezeigten Folge konnte man stundenlang im Netz darüber fachsimpeln und interpretieren. Analyse YT-Videos en mase all das geht verloren. Bei Lost war es noch krasser da die Macher im Netz auch eine Schnitzeljagd gemacht haben.