Overwatch - Hinweis von Blizzard: Ist ein Mädchen der nächste Held? - hardcoregamer.eu

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Von Sauwolf,

held.jpg
Obwohl in der jüngeren Vergangenheit immer wieder Hinweise aufgetaucht waren, denen zufolge wohl Doomfist als nächster Held im Shooter Overwatch sein Debüt feiern wird, hat Blizzard das vor kurzem dementiert. Wird stattdessen ein elfjähriges Mädchen der nächste Neuzugang sein?
Zumindest lieferten die Entwickler selbst jetzt einen entsprechenden Hinweis. Auf der offiziellen Webseite ist seit kurzem ein fiktives Interview mit dem Mädchen Efi Oladele zu finden. Sie stammt auf Numbani - eine der Maps aus Overwatch - und ist ein Genie auf dem Gebiet der Robotik.
Aus dem Interview geht unter anderem hervor, dass sie schon seit frühester Kindheit mit Drohnen und Robotern experimentiert und auch auf dem Gebiet der künstlichen Intelligenz bereits viel Erfahrung sammeln konnte. Derzeit arbeitet sie eigenen Aussagen zufolge an einer großen Sache, die sie allerdings noch nicht verraten möchte.
Ein Mädchen als neuer Held?
Wird Efi Oladele demnach die nächste Heldin in Overwatch? Darüber kann derzeit nur spekuliert werden. Einerseits deutet das Interview durchaus darauf hin. Andererseits wäre für Blizzard recht ungewöhnlich, wenn sie ein elfjähriges Mädchen auf das Schlachtfeld schicken würden. Denkbar wäre jedoch, dass eine ihrer Kreationen - also ein Roboter - der nächste Neuzugang sein wird. Alternativ könnte es sich bei Efi um einen Helden handeln, der aus dem Hintergrund agiert und von dort aus Drohnen oder kleine Roboter kontrolliert.
Bereits kurz vor der offiziellen Ankündigung von Sombra gab es auf der offiziellen Webseite einige Hinweise dieser Art. Es dürfte demnach wohl nicht mehr allzu lange dauern, bis wir mehr wissen. Eventuell schon in der nächsten Woche, wenn die vierte Saison von Overwatch beginnt.
Quellen