Beiträge von sauboy79

    Ich nehme den Rückzug aus der Steinzeit (Far Cry Primal) deshalb als guten Anlass um mal wieder das SteamDeck auszupacken. Hab heute ein Schnäppchen wahrgenommen und mir Afterparty erlaubt. Nach Oxenfree war ich schon lange daran interessiert - ich mag den Stil der Entwickler sehr - und da mittlerweile auch deutsche Untertitel verfügbar sind bietet sich das mehr als an.


    EDIT by Admin...

    Ich denke ich höre nach fast 30 Stunden auf. Eigentlich fehlt mir nur noch der Endkampf gegen Ull, aber ich hasse solche Bosskämpfe wo parallel gefühlt unendliche Verstärkung in meinem Rücken fällt und der Big Boss ohnehin schon schwer kleinzukriegen ist. Solche Finale bereiten mir mehr Frust als Spaß. Schade, denn ansonsten ist FCP wirklich ein sehr atmosphärischer, frischer Shooter...


    EDIT by Admin...

    Ralph reicht's 2: Chaos im Netz

    Teil 1 war schon ein Fest für jeden mit der Videospiel-Thematik auch nur ansatzweise in Berührung gekommen ist (und wegen seiner Originalität auch einer der besten Disney-CGI-Filme), weitet Teil 2 die Idee nun aufs WWW aus.

    Herrlich! Was hab ich mich Schrott gelacht. Die Art wie die Macher des Films Avatare, nervende Pop-Ups, Internet-Konzerne oder eine Suchmaschine präsentieren ist grandios-saukomisch; noch geiler - und das hätte ich gerade von Disney so gar nicht erwartet - wie der Mauskonzern sein eigenes Image und diverse Klischees derart selbstironisch aufs Korn nimmt. Allein die Disney-Prinzessinnnen waren pures Comedy-Gold. ;)

    Aber auch ernste Aspekte wie Hate-Speach in Kommentaren finden einen passenden Weg in die Story. So eine Pause aus der ansonsten perfekt geölten Gag-Maschinerie tut auch einem Film wie diesen sehr gut.

    9/10 eeeeeboooooooooyysss

    Love and Monsters

    Selbstironische Apokalypse-Action-Komödie um einen Mittzwanziger (gespielt vom "Maze Runner"-Mimen) der versucht nach 7 Jahren ungewollter Trennung zu seiner Freundin zu kommen. Klingt erstmal simpel, wären da nicht ein Paar mehr oder weniger große Problemchen:

    1. Vor eben 7 Jahren wurde durch internationalen Einsatz so ziemlich alles in den Himmel gepustet um einen mordsgroßen Asteroiden zu pulverisieren der auf der Erde niederzuschlagen drohte. Agatha - so der getaufte Space-Brocken - war Geschichte, doch der dabei entstandene Fallout hat alle Kaltblüter ins Riesenhafte mutieren lassen. Und die haben... Nun ja, ca. 95% der Weltbevölkerung verputzt, während die Überlebenden seitdem in Bunkern und anderen unterirdischen Anlagen Schutz vor den XXL-Ameisen, -Kröten, -Krabben etc. suchen.
    2. Zwischen dem Bunker des jungen Mannes und der Kolonie der Liebe seines Lebens liegen 140 km, was einem lebensmüden Spaziergang gleicht.
    3. Er selbst hat keinerlei Überlebenskampferfahrung, ist ein miserabler Schütze, und bei Gefahr erstarrt er vor Angst an Ort und Stelle.

    Doch all das hält ihn nicht von seinem Vorhaben ab, einen kleinen Schuss Mut hat er ja doch noch, und aus romantischen Gründen wagt schließlich so jeder Kerl die eine oder andere Dummheit. Seien es auch mitunter lebensgefährliche. ^^

    Ein weiterer Netflix-exklusiver, aufgekaufter Kinofilm der schon seit Frühjahr 2021 ist. Muss schon sagen, für so nen Streifen mit eher bescheidenem Budget (ca. 30 Mio. Dollar) biete er verdammt viel Eyecandy. Die verwüsteten bzw. von der Natur zurückeroberten Landstriche und Ortschaften, grandios gefilmte Panoramen, nicht zu vergessen die top-animierten Monster... Das zeigt mal wieder dass es keine extremen Unsummen braucht um oscarreife SFXs zu präsentieren. Im Nachhinein überrascht es mich nicht mehr dass man L&M gar nicht auf dem Zettel hatte als er sich unter den finalem SFX-Nominierten fand.

    Doch mal abgesehen davon gefällt der Film wegen seines stimmigen Humors, des sympathischen Protagonisten mit minimalem Looser-Image und spannenden Monsterattacken, wobei er aber in besonderen Momenten auch unerwartet viel Herz zeigt. Überhaupt hatte ich nie das Gefühl dass er sich an irgendwas verhoben hätte oder auch nur eine einzige Länge aufweist. Das war extrem kurzweiliges, humorvolles, spannendes und gefühlvolles Familienkino der jugendfreien Sorte.

    8,5/10 MAV1S ("mit einer Eins statt eines Is")

    Wohl eines der letzten echten Retail-Spiele welches ich vor ungefähr 5 Jahren oder so gekauft haben muss... Und in all den Jahren hab ich es tatsächlich nicht ein einziges Mal angerührt. Zeit das endlich mal zu ändern. ;)

    Die Urzeit-Welt kann sich auch heute noch erstaunlich gut sehen lassen, und auch die Audiokulisse gibt verdammt viel her. Wenn Ubisoft etwas kann dann richtig atmosphärische Settings kreieren, muss man einfach von neuem bestätigen.

    Ich weiss gar nicht mehr genau wann ich das letzte Mal nen Ego-Shooter angefasst hab, jedenfalls SEHR lange her, aber FCP spielt sich im Vergleich zu gängigen Far Crys und Genre-Titeln viel gemütlicher. Kein "Dauergeballer", keine riesigen Gegner-Massen, keine Eile... Ich greife deswegen ausnahmsweise zum Controller und betrachte das Geschehen auf der großen Glotze, was ich bei Shootern sonst normalerweise gar nicht praktiziere.

    Takkar weiterjagen. Uggghh!!! ^^

    Cobra Kai - Season 5


    Kurz vorm Ende, warten noch zwei Folgen. Nach nem lockeren Einstieg zog das Tempo ab Episode 3 wieder zügig an. Fights waren jetzt verglichen mit den vorherigen Staffeln nicht so zahlenmäßig vorhanden, denke aber dass die finalen Turnier-Folgen nochmal Karate-Action satt liefern werden.

    Und von neuem erstaunt es mich wie die Macher die Serie konstant auf so nem hohen Niveau halten und wieder mal Original-Personal der Film-Trilogie - weitere zwei Figuren aus KK 3 - heranziehen konnten. Also bis hierhin war wirklich nahezu jede der alten Nebendarsteller präsent, sieht man von Pat Morita (verständlich, schon lange verstorben) und Chad McQueen (einer von Lawrence' Gangmitgliedern, schon kurz nach dem ersten Film die Schauspielerei aufgegeben) mal ab.


    Wenn die BRs bloss die Netflix-Synchro drauf hätten, die Serie wäre absolute Pflicht in meiner Privat-Sammlung.


    The Walking Dead - Season 10


    Ich hab mich zuletzt schwer geirrt als ich dachte ich wäre mit der Staffel nahezu fertig, das Finale gegen Alpha fand schon in Folge 12 (!) statt. Hoppla, da wartet ja doch noch einiges, u.a. die separaten Sonder-Folgen mit Schwerpunkt auf einzelne Hauptfiguren.

    Doch insgesamt bleibt der eher durchschnittliche Eindruck, gefühlt waren nur Season 6 und 8 lahmer.

    Mirage gibt mir ein wenig Hoffnung dass ich wieder die alte Liebe zum klassischen AC neu erleben könnte. Dumm nur dass es abgesehen vom CGI-Trailer kein echtes Ingame-Material zu sehen gab, bin erst überzeugt wenn ich sehe dass die Aussage auch ernst gemeint ist.