Warum man sein Geld besser bei gog als bei Steam läßt