diskussionen

  • Empfinde Tarkov eigentlich als sehr entspannt, was Hacker und Cheater angeht. Vielleicht fällt es da wegen des Spielprinzips nur nicht so sehr auf, aber ich kann mich an kaum eine Situation erinnern, die nicht irgendwie erklärbar gewesen wäre.


    Ist halt allgemein ein eher langsames Gameplay. Wenn irgendeiner einen Wallhack hat und deshalb auf mich zu sprintet hör ich ihn und wir wissen letztlich beide, wo der andere gerade ist. Und ob jetzt einer einen Aimbot hat geht bei dem ganzen Rumgeballer, Prefire und Ecken-Abaimen auch ein wenig unter. Natürlich haben Cheater irgendwo einen Vorteil, aber die Cheats machen sie glaube ich nicht besser als einen beliebigen guten Spieler mit 500+ Stunden auf der Spieluhr. In schnelleren Spielen wie CoD oder Apex sind Cheater ja gleich unbesiegbare Halbgötter...


    Euer Zeug wird übrigens sowieso ständig verloren gehen. Da isses dann auch egal, wenn bei zehn verkackten Runden einmal ein Cheater schuld war. ;) Man gewöhnt sich dran, seine Ausrüstung zu verlieren.

    Tarkov nimmt und Tarkov gibt ;)