• Wieder einiges hier gelernt =) das hätte ich gerne schon vor paar Jahren gewusst, da ich jetzt kaum noch sowas bestelle.

    Asus ROG STRIX X570-I GAMING | AMD Ryzen 9 5900X | AMD RX 6900 XT Nvidia GeForce RTX 3090 Founders Edition | Crucial Ballistix BL2K32G36C16U4BL 2x32GB | WD Black SN850 NVMe PCIe M.2 500GB | WD Black SN750 NVMe PCIe M.2 1TB | SanDisk Ultra 3D 2TB | Samsung 850 Evo 1TB | Cooler Master MasterLiquid ML240 Illusion Noctua NH-D15 chromax.Black

  • Dumm gelaufen,ging mir ja fast ähnlich damals... :oops


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Wenn mich nicht alles täuscht sind die Cloud Anbieter ja auch in vielen Ländern verpflichtet die Daten zu scannen und ggf. die Behörden zu benachrichtigen. Die Konten werden dann quasi eingefroren, damit die Daten vom Nutzer nicht wieder gelöscht werden bevor Regierungsbehörden Einsicht erhalten und entscheiden, ob sie die Strafverfolgung aufnehmen.


    Wer dem entgehen will sollte halt tunlichst keine "sensiblen" Daten einschließlich Pornografie im Cloudspeicher ablegen. Noch schlimmer als das sind Familienfotos, etwa der eigenen Kinder am Strand, dann kommt sofort ein Großaufgebot der Polizei wegen Besitz von KiPo.

  • Ich würde generell keine pers.Sachen in eine Cloud laden,wäre mir alles zu unsicher :oops

    Verschlüsseltes ZIP-File vielleicht. Mediafire hatte deswegen schon vor 15 Jahren das Hochladen von gepackten Daten verboten.

  • Wie immer gilt auch hier

    "Es gibt keine Cloud, nur die Datenspeicher anderer Leute"


    "Sensibles" geht da nur mit übelster Verschlüsselung. 😏