• ey watt bei 100° fangen die CPUs an zu drosseln, ab 90° beginnen sie zu schwitzen.

    Wenn du also ohne Last schon 87° erreichst ist das zu warm, aber abschalten tut sich da nichts.


    Jetzt zum Unterschieds Problem du vergleichst hier(zu mindestens im Screenshot) Package mit Kern Temperatur und zwei unterschiedliche Tools. Beide haben eine andere Pollingrate und unterscheiden sich so schon minimal. Hinzu kommt das HW Monitor bei aktuellen AMD CPUs manchmal Probleme hat die Package Temp korrekt darzustellen. (IMHO addieren irgendwelche Werte, statt nur den Sensor auszulesen)

  • Ich möchte es auch nicht :kaffee:


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Ich möchte es auch nicht :kaffee:


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Ich denke mal W 11 hat das gleiche Problem wie zu Anfang W10. Solange die Leute mit dem davor (W7)(sehr) zufrieden waren überlegt man sich warum man denn wechseln sollte.

    Ich denke W11 ist Gut, aber solange W10 Top läuft sehe auch ich nicht ein warum ich auf W11 wechseln sollte. Es gibt einfach momentan gar keinen Grund zu wechseln.

    Mir ist eh nicht mehr zu helfen -- :sani: --

  • Windows 11 ist mir noch zu sehr Baustelle. Windows 10 hatte anfangs auch erhebliche Macken aber das System an sich, nachdem ich 8 ausgelassen hatte und noch immer bei Win 7 war, war frisch und modern und vor allem sehr flott. Bei Win 11 sehe ich nur Nachteile, insbesondere die Taskleiste, die eben Apple's Dock vom Look nachäffen will ist eine Katastrophe, besonders bei Mehrschirm-Betrieb.


    Jetzt wird ja damit geworben, dass Win 11 beim Zocken künftig "gewaltige" Vorteile bringen soll, dank "Direct Storage", denn das überspringt die CPU, sämtliche Grafiken werden direkt in der GPU entpackt und geladen, was die Datenwege verkürzt und die Leistung unter Umständen in der Theorie enorm steigern könnte.


    Der Haken bei der Sache, man benötigt neue Hardware, ohne NVMe SSD funktioniert das z.B. nicht. Und wer hat seine Spiele auf C? D.h. letztlich wird man neue Mainboards brauchen, die mehrere NVMe SSDs unterstützen.


    Das erste Spiel das Direct Storage von Haus aus unterstützt wird Forspoken von Square Enix, ein Hack & Slay Open World Action Adventure, was im Oktober erscheinen soll. Spielerisch halt ein modernes Assassin's Creed (Look und Open World) das auf Bayonetta / Devil May Cry etc. (Gameplay) trifft.


    Ältere Spiele könnten natürlich nachgepatcht werden.


    Für mich persönlich ist das Thema also noch lange nicht spruchreif. Vielleicht in ein paar Jahren, falls mein Rechner den Geist aufgibt. Bis dahin gibt es vielleicht dann sogar schon Win 12.


    Ich meine, selbst Win 10 ist ja nicht mal fertig. Win 11 existiert ja auch nur, weil MacOS 11 erschien. Der gleiche Grund warum also Win 9 Win 10 getauft wurde. Ursprünglich war ja geplant Win 10 auf Jahre weiter mit Service Packs zu versehen.

  • Der Haken bei der Sache, man benötigt neue Hardware, ohne NVMe SSD funktioniert das z.B. nicht. Und wer hat seine Spiele auf C? D.h. letztlich wird man neue Mainboards brauchen, die mehrere NVMe SSDs unterstützen.

    Ich... zwar nicht auf C: aber auf meiner 2ten NVMe. Hab ein älteres ITX Board welches schon zwei unterstützt, daher verstehe ich das Problem nicht :geek:

    Asus ROG STRIX X570-I GAMING | AMD Ryzen 9 5900X | AMD RX 6900 XT Nvidia GeForce RTX 3090 Founders Edition | Crucial Ballistix BL2K32G36C16U4BL 2x32GB | WD Black SN850 NVMe PCIe M.2 500GB | WD Black SN750 NVMe PCIe M.2 1TB | SanDisk Ultra 3D 2TB | Samsung 850 Evo 1TB | Cooler Master MasterLiquid ML240 Illusion Noctua NH-D15 chromax.Black

  • Ich hab meine Spiele auch alle auf C:\ allein schon der Performance wegen :kaffee:


    Früher habe ich auch Spiele des Platzes halber auf D:\ oder E:\ ausgelagert

    aber da waren Festplatten von der Leistung her noch alle gleich langsam.


    Bis ich mir dann die WD Raptor mit 10K Rpm gekauft habe,,,


    ,,,man war die schnell ich war immer der erste aufn Server und alle dachten ich würde cheaten... :lol:

  • Okay, ich habe zwei (normale) SSDs, eine 512GB als Systemplatte und eine 2TB als Spieleplatte - die allerdings VIEL zu klein ist. 5TB bräuchte ich eigentlich mindestens nur für Spiele.


    Aktuell wäre das unbezahlbar, eine einzelne 4TB NVMe SSD kostet über 700 Euro. Auch deswegen stecken immer noch drei zusätzliche normale HDDs im Rechner. Bis die Dinger bezahlbar werden um normale HDDs (und SSDs) zu ersetzen gibt es sicher schon zwei Nachfolger von NVMe und bis dahin brauche ich wahrscheinlich auch noch mehr Platz. D.h. so um die 20TB müssen es schon mindestens sein und das möchte ich, selbst wenn genügend Anschlüsse vorhanden wären, nicht unbedingt zu diesen Preisen ausgeben.