IPV6 und DS Lite

  • Moin,
    Ich habe endlich die Möglichkeit bei Vodafone 200Mbit zu buchen ohne Volumen begrenzung,


    ich verliere aber erst mal wieder meine ECHTE ipv4 Afresse nach außen. Das heißt für mich meine NAS ist von außen über das Handy nicht erreichbar weil im Mobilfunk keine IPV6 Adressen gehen.



    Mein Frage geht jetzt aber eher Richtung die Spiele. Wenn ich umstelle weiß ich nicht ob ich wieder eine IPV4 buchen kann. Hat beim letzten mal ca 60 Minuten telefonieren und 30 Euro (einmalig) gekostet. Hängt jemand schon an einem reinen IPv6 Anschluss mit DSlite? Betrifft zur zeit hauptsächlich die Kabel kunden.



    Hat das Ganze Einfluss auf die Spiele? Ping und co?



    Hier kann theoretisch wieder zu.


    habe im netz weiter gesucht und doch was gefunden. scheinbar muss ich wieder viel telefonieren , wieder 30 euro bezahlen und kann wieder Dual Stack nutzen.


    Ich gehe das Risiko mal ein.

    - Intel I5- 6600k >-< Asus ROG Maximus VIII Ranger Intel Z170
    - 4GB Palit GeForce GTX 980 Super Jetstream >-< 32 GB RAM
    - EKL Alpenföhn Brocken 2 >-< 512GB Samsung 850 PRO
    -1TB WD Black >-< 650 Watt be quiet! Power Zone
    - Fractal Design Define R5

  • Du meinst IPv6? bei dir?


    ne habe immer noch Probleme. Ich warte jetzt mal die Umstellung ab. mehr Bandbreite bedeutet nicht automatisch besserer Ping aber vielleicht weniger Paket verlusste. vielleicht liegt es auch am dual stack

    - Intel I5- 6600k >-< Asus ROG Maximus VIII Ranger Intel Z170
    - 4GB Palit GeForce GTX 980 Super Jetstream >-< 32 GB RAM
    - EKL Alpenföhn Brocken 2 >-< 512GB Samsung 850 PRO
    -1TB WD Black >-< 650 Watt be quiet! Power Zone
    - Fractal Design Define R5

  • Ich kann nur jedem raten einen weiten Umweg um (ex) KabelDE und Vodafone zu machen. Entweder ihr habt einen guten örtlichen Telefon/Inet Anbieter oder euch bleibt nur die teure Telekom. Alles andere kannst du dir geschmeidig dahin stecken wo keine Sonne scheint. :mrgreen:


    Ich habe hier in Ingolstadt das M-Net, das ist von den Stadtwerken München, super Anbieter, super Service, top Verbindung. Ist zwar teurer als KabelDE oder Vodafone aber günstiger als Telekom und der Kundenservice ist auch bei weitem besser als anderen.

  • Als ich 2012 umgezogen bin konnte die Telekom mir nur 16 mbit liefern und KD 100 mbit.


    Und meine 200 mbit Leitung ist bei KD günstiger als bei der Telekom




    Ich muss nur noch eine Weiterleitung von sub.blotto.de auf http://sub.anbieter.net:port über eine .htaccess Datei. Und ich muss schauen ob Filezilla die Weiterleitungen überhaupt beachtet. Bisher habe ich das Gefühl das es nicht so ist.


    Leider ist mein ISP nicht in der Lage Subdomänen auf ftp oder sftp umzuleiten. Ich kann Weiterleitungen direkt am Server nur auf HTTP oder HTTPS einstellen

    - Intel I5- 6600k >-< Asus ROG Maximus VIII Ranger Intel Z170
    - 4GB Palit GeForce GTX 980 Super Jetstream >-< 32 GB RAM
    - EKL Alpenföhn Brocken 2 >-< 512GB Samsung 850 PRO
    -1TB WD Black >-< 650 Watt be quiet! Power Zone
    - Fractal Design Define R5

  • Mir geht es letztlich eher zweitrangig um die Geschwindigkeit, wichtiger ist mir die Verbindung und der Service. Beides kann man sich bei mittlerweile fast allen Anbietern (allen voran O2, 1&1, Kabel DE, Vodafone) komplett sonstwo hinstecken.
    Kleines Beispiel von Kabel DE gefällig?
    Als wir in unsere erste Wohnung gezogen sind haben ich bei Kabel DE damals eine 16er Leitung geordert und einen Vertrag unterschrieben. Nach 3 Tagen waren dann 2 Päckchen in der Post mit zwei unterschiedlichen Empfängernamen (John D. & Jon D.). Da wurde ich dann etwas stutzig... Name falsch geschrieben? zwei Pakete?... Naja das richtige aufgemacht angeschlossen ok lief alles soweit... naja bis auf Pingschwankungen und damit einhergehende Kickungen von Servern, aber ok das ist ne andere Sache.
    Zurück zu dem doppelten Paket, ich bin auf jedenfall hin zum Shop und habe denen das zweite Paket wieder auf den Tisch gelegt und mir ein Schreiben das ich aufgesetzt habe unterschreiben lassen, dass die das Paket wieder angenommen haben.
    Soweit, so gut, nach 2 Wochen kam dann ein Schreiben warum ich (der falsch geschriebene Empfänger) noch nicht meine Gebühren (Bereitstellung, Einmalzahlung, usw.)...


    Ich kürz das jetzt mal ab, Ende der Fahnenstange war, das während ich vorne einen Vetrag abgeschlossen hat, hat einer im Büro vom Shop meine Daten weiter an den nächsten Shop gegeben und da wieder einen Vertrag geschlossen, OHNE UNTERSCHRIFT! - trotzdem hat bei Kabel DE niemand was gemerkt und da ich im Shop war greift auch nicht das Fernabsatzgesetzt und ich konnte damit nicht den Vertrag widerrufen. Noch besser, man kann bei KabelDE gar keinen Vertrag, den man im Shop geschlossen hat widerrufen! Nach ca 25 Telefonaten und 30 schriftlichen Schreiben habe ich die Sache unserem Anwalt übergeben. Da hat dann dafür gesorgt das ich wieder aus beiden Verträgen rauskomme und ich gehe nie wieder zu Kabel DE!
    Ist natürlich richtig dumm für jemanden, der sich keinen teuren Anwalt erlauben kann. Der hat dann den Ärger an der Backe und kann im Zweifelsfall 2 Jahr für 2 Verträge bezahlen. Super!

  • Das Problem an der Sache sind die Shops selbst, da die von den Provisionen leben und (leider oder eher mit Absicht) nix mit den Providern selbst zu tuen haben.


    Das machen sich die Provider aber auch schön leicht, d.h. die wissen genau was für Praktiken dort vollzogen werden und freuen sich über jeden Vertrag, aber wenn man sich beschwert nehmen sie die Hände hoch und sagen: "da können wir leider nichts tuen, da die Shops nicht uns gehören"... schön aus der Verantwortung ziehen und kassieren!


    Wir hatten auch mal ein Problem (mit 1&1), aber etwas anderen Art. Nach 2-3 Schreiben war mir das schon zu bunt und ich bin zur Verbraucherzentrale gegangen (dort bekommt man auch einen Anwalt). Ein Anruf und die Sache war SOFORT gegessen, aber leider bleibt man selber auf den Kosten sitzen :sauer: (zum Glück waren die relativ gering, aber ärgerlich da man nicht Schuld war)

  • Ich hatte bisher nur mit Alice Probleme.


    Mein Receiver von KD wurde innerhalb von 4 Tagen ohne Probleme getauscht. Davor war ich bei Unity: keine Problem
    Eplus: Keine Probleme. Wurde aber sofort alles gekündigt als O2 es gekauft hat
    Telekom war ich nie selber. Nur meine Eltern und die hatten Probleme die nur gelöst wurden weil ein Nachbar dort arbeitet


    Meine Eltern durften auch ca 10 Jahre eine 16 Mbit leitung Bezahlen und bekammen nur knapp 500 Kbit/s. Dann mal 2 Mbit aber auch nur weil der Nachbar erzählt hat dass die Knotenpunkte modernisiert wurden. Meine Eltern mussten selbst bei der Telekom anrufen und sich drum kümmern dass mehr Leistung am Anschluss freigeschaltet wurde. Die machen das nicht automatisch. auch wenn man mehr bezahlt. Meine Eltern haben weniger Leistung (50mbit) und bezahlen mehr. Der Service ist da auch nicht besser. Man hat die Wahl zwischen schlecht sehr schlecht (o2).


    Da ich im haus 2 Leute habe die gerne und viel Netflix schauen und ich neben bei noch zocken möchte brauche ich die Bandbreite. Für mich ist also Geschwindigkeit wichtig. Es kommt sogar vor das 3 Leute auf drei Endgeräten drei verschiedene Serien Streamen.



    UNd einen Lokalen Anbieter gibt es in Hannover aber nicht in meiner Straße, bzw Vorort. Ich wohne nicht direkt in HAnnover

    - Intel I5- 6600k >-< Asus ROG Maximus VIII Ranger Intel Z170
    - 4GB Palit GeForce GTX 980 Super Jetstream >-< 32 GB RAM
    - EKL Alpenföhn Brocken 2 >-< 512GB Samsung 850 PRO
    -1TB WD Black >-< 650 Watt be quiet! Power Zone
    - Fractal Design Define R5

  • Wir waren 10 Jahre bei der Telekom und haben öfters mal Probleme gehabt
    die aber immer schnell und unkompliziert gelöst wurden :kaffee:


    Sogar Weihnachten zwischen den Feiertagen [25-26] ist das I-Net ausgefallen
    und ein Techniker hat das Problem bei uns direkt vor der Tür behoben :nicken:


    Kostenlose Hotline wo man immer jemand erreicht hat und das egal zu welcher Uhrzeit,Top Service :thumbsup:

  • da kann ich nico nur zustimmen. ich bin seit 8 jahren bei der telekom und ja sie sind nicht die günstigsten, dafür bekomme ich bei denen was ich bezahle und nicht weniger und wie nico schon sagte, da kann man 24 / 7 anrufen und es ist immer wer am telefon, zwar dauert das sonntags um 4 uhr morgens etwas länger aber selbst dann nimmt jemand den hörer ab und hilft wenn was sein sollte.
    probleme hatte ich großartig in den 8 jahren nicht viele, evtl war internet ne handvoll tage nicht da maximal. Jedoch haben die mir beim umzug am telefon wegen den kosten einen vorgelogen, sodass ich nun nen teureren tarif habe, da war der kundenberater nicht ehrlich und hat mich wegen ner prämie übern tisch gezogen, aber das kann einem auch überall passieren

  • Du kannst bei jedem Provider Glück oder Pech haben.


    Ich war mit meinen letzten zwei Providern zufrieden und beim jetzigen sogar sehr. Bin jetzt bei NetCologne und dort ist nicht nur der Support super, sondern auch die Kundenbindung. Die rufen dich selber an und geben dir ein Leitungsupgrade wenn dies verfügbar ist (ohne Aufpreis).


    Telekom hat zwei Seiten. Meine Eltern sind und mein bester Freund war bei der Telekom. Service und Leitung sind natürlich super, aber wie könnte es auch anders sein, wenn denen die Leitungen gehören. Nur die Kundenbindung ist nicht sonderlich gut. Wenn du was willst, musst du das bei denen "erkämpfen" bzw. erstmal "kündigen". Da kommt dir, auch als jahrelanger Stammkunde, keiner entgegen. Das habe ich aber (im Kölner Raum) von vielen gehört. Kann sein, dass es in anderen Regionen anders ist.