politik debatten

  • Wir hatten uns Anfang 2020 schon ein schönes Fleckchen im Osten Koreas ausgesucht. Erstklassige Infrastruktur, schöne Landschaft aber da gut drei, vier Stunden von Seoul entfernt sehr günstig. Wir waren eher zufällig da, weil der Cousin meiner Frau fürs Fernsehen arbeitet und da über irgendein Golf-Turnier berichtet hat.


    Wenn hier irgendwann nichts mehr vernünftig läuft werden wir uns vielleicht da irgendwann zur Ruhe setzen.

    Habe schon vor über 20 Jahren mich mit einem Freund zusammengetan und haben zusammen eine Finca auf Malorca gekauft, natürlich weit weg vom sogenannten Ballerman. Sobald ich in Pension bin und er seine Rente bekommt (sind im gleichem Alter) ziehen wir hier sofort weg und genießen unsere Altersruhe zusammen mit unseren Damen. Was freue ich mich schon.


    Nein, es macht schon seit Jahren keinen wirklichen Spass mehr in Deutschland zu leben, die Betonung liegt auf Leben. Das ist leider schon lange nicht mehr mein Deutschland. Seit vielen vielen Jahren wird man teils nur noch angefeindet wenn man zugibt Deutscher zu sein und zu seinem Land steht. Nein Danke.

    Wartet mal ab, die kommende WM, wo einen dann die Grünen wieder verbieten wollen mit unserer Deutschland Flagge bei Sieg durch die Straßen zu gehen und zu Jubeln oder kleine Fähnchen am Auto zu haben usw.

    Was für Deutschland Hasser wurden da gewählt?

    So etwas Anti Nationales von einer Politischen Partei gibt es in keinem Land der Welt, nur bei uns.

    Es macht einfach nur noch traurig wie verblödet die Menschen geworden sind, gemacht worden sind, um so etwas auch noch an die Spitze zu wählen.

    Da passt der Titel von einem T. Sarrazin, muss man ja nicht mögen, aber mit seinem Buchtitel, "Deutschland schafft sich ab", steht er 12 Jahre nach erscheinen des Buches zu 100% an der Realität.

    Mir ist eh nicht mehr zu helfen -- :sani: --