• Machen glaub ich die wenigsten :nicken:


  • Einmal die Woche ist natürlich Quatsch, aber wenn irgendwas mal komisch läuft, einfach mal durchstarten behebt fast alle Ungereimtheiten.

    Mein aktuelles MI A2 Lite hatte mal Probleme mit dem WLan und mal mit der Sim für Daten, nach dem Reboot war wieder alles im grünen Bereich. :thumbs up:

  • Nicht umsonst heisst es in der IT: Reboot tut gut.

    Asus ROG STRIX X570-I GAMING | AMD Ryzen 9 5900X | AMD RX 6900 XT Nvidia GeForce RTX 3090 Founders Edition | Crucial Ballistix BL2K32G36C16U4BL 2x32GB | WD Black SN850 NVMe PCIe M.2 500GB | WD Black SN750 NVMe PCIe M.2 1TB | SanDisk Ultra 3D 2TB | Samsung 850 Evo 1TB | Cooler Master MasterLiquid ML240 Illusion Noctua NH-D15 chromax.Black

  • Nicht umsonst heisst es in der IT: Reboot tut gut.

    Stimmt !

    ... und auch "never change a running System"


    Ein Tatbestand der bei Problemen natürlich nicht gilt. :nicken:

  • Das gilt aber nur eingeschränkt, wenn man sichergestellt hat, daß nicht wirklich jeder Scheiß beim Neustart des Smartphones sich frisch in den Speicher reinlädt.

    Da habe ich Smartphones voll mit Apps gesehen, bei denen erstmal groß Reinemachen angesagt ist, eil es sonst langsamer läuft als vorher und der Kollege ganz begeistert ist, wie ich magisch es schneller mache. :sleep3:

  • Deswegen sollte man auch peinlich genau sich vor einem Handykauf informieren, wie es da mit Bloatware ausschaut und ob und wie man sie gescheit wegbekommt.

    Das war für mich damals der Grund eins mit Android One zu nutzen, was diesbezüglich sehr leer ist.

    Nicht mehr genutzte Apps fliegen schnell runter, sollte man sich mal umentscheiden ist das ja idR eh kein Problem.😏


    Das größte Problem bei unnützer Software ist oft das man sie nach jedem größeren Update wieder neu entfernen muß. 🤨

  • Ich habe inzwischen so viele Apps drauf und vergesse immer wieder unnötigen Krams zu löschen, wenn es nach auch gehen würde, dann sollte mein Smartphone nur am Ruckeln sein. Das Teil ist über drei Jahre alt und hat mich damals 300 Euro gekostet (Samsung Galaxy A51), da ruckelt nichts, Speicher ist auch nie voll nur einige vielgenutzte Apps werden manchmal langsamer, obwohl noch viel Speicher frei ist, weil da einige Apps wohl mit solchen Datenmengen an sich nicht klar kommen und sich irgendwann volllaufen.


    Interessanterweise bekomme ich übrigens auch immer noch Updates, da wird ja gerade bei Samsung immer gerne geschimpft, was ich nicht nachvollziehen kann.


    Ich meine, richtig Bloatware war auch nicht drauf und wenn ich Facebook und Co. nicht haben will, dann deaktiviere ich die halt. Achso, die Facebook App habe ich alleine schon deakiviert, weil das eine App ist, die unglaublich Strom frisst, keine Ahnung wie die das so schlecht programmiert haben?