Neuer Retro-PC Probleme mit XP und Spiel

  • Ich glaube auch kaum, daß sich Microsoft noch groß um WIN 98 oder XP-Lizenzen und Keys scheren wird. Die werden MS nicht groß tangieren. Da interessiert Ms eher die Serverlizenzen und WIN 10/11 bzw. neuere Office-Versionen.

    Das habe ich ja bei der Installation von Vista letztes Jahr auf dem Netbook gemerkt. Da ist gar keine Verbindung des Systems zu den Microsoft Servern mehr möglich.


    Gilt übrigens auch für das von Adobe mal kurz zum Dowload angebotene CS2 Paket. Da hatten sie ja die Aktivierungsserver abgestellt und deswegen Software als auch "Masterkeys" die keine Aktivierung brauchen ins Netz gestellt. Das verbreitete sich wie ein Lauffeuer und Adobe hat dann einige Tage gebraucht um einen Hinweis auf die Webseite zu stellen, dass man das natürlich nur downloaden und mit den Keys nutzen darf, wenn man das mal irgendwann gekauft hatte. Letztlich aber völlig egal, selbst Adobe interessiert das nicht, wenn man das heute benutzt. Übrigens eigentlich dumm z.B. Acrobat Pro 8 ist noch immer hervorragend zur Batchverarbeitung von PDF benutzbar. Was nicht mehr gut nutzbar ist, ist das Videoschnittprogramm Premiere, da dem halt sämtliche aktuellere Codecs fehlen und Photoshop CS2 sieht zwar altbacken aus ist aber vom Funktionsumfang und der Leistung insbesondere auf modernen Rechnern ungeschlagen.

    Aber die Leute wollen ja gerne aktuelle Software und denken alte Software kann nichts, von daher kann Adobe da auch recht beruhigt sein, dass nur wenige das "kostenlose" Paket tatsächlich nutzen.

  • Ich glaube auch kaum, daß sich Microsoft noch groß um WIN 98 oder XP-Lizenzen und Keys scheren wird. Die werden MS nicht groß tangieren. Da interessiert Ms eher die Serverlizenzen und WIN 10/11 bzw. neuere Office-Versionen.

    Win98 Keys kannst Du ohnehin im Kopf generieren (Quersumme von 7 etc) 😉

    Wenn Du ein paar XP Lizenzen brauchst, ich habe noch einige Keys hier, die ich früher mal genutzt habe aber jetzt brach liegen.

  • Das der Windows-Lizenz-Key im BIOS gespeichert wird ist ein Irrglaube

    Nicht ganz. Bei Laptops/Fertig PCs ist es tatsächlich so das eben diese speziellen OEM Versionen im UEFI gespeichert sind. Weil diese Versionen eh speziell an diese eine Hardware gebunden sind kannst du diese auch nicht weitergeben.

    Bei Kauf Keys ist es etwas ganz anderes. Wenn du die aus deinem MS Konto löst kannst du die auch weitergeben und ein speichern im Bios wäre irgendwie Sachlos. Deshalb gibt es ja auch diese ganzen billigen MS Keys. Jedenfalls in der EU ist das so möglich.

    Mir ist eh nicht mehr zu helfen -- :sani: --