• Dying Light 2

    Dying Light 2

    Info

    Entwickler
    • Techland
    Genres
    • Action
    • RPG
    Plattformen
    • Windows

    Beschreibung

    Es ist 16 Jahre her, seit die Menschheit gegen das Virus verloren hat.

    Die letzte Siedlung der Menschen liegt inmitten einer gnadenlosen, infizierten Welt, die in ein modernes Mittelalter zurückgeworfen wurde. Tagsüber durchsuchen Banditen, Mitglieder verschiedener Fraktionen und hungernde Überlebende die Straßen nach nützlichen Gegenständen oder nach jemandem, von denen sie etwas stehlen können – wenn nötig auch mit Gewalt. Bei Nacht durchstreifen die Infizierten die Straßen, die ihre dunklen Verstecke verlassen, um Jagd auf die Lebenden zu machen.

    dl_2_steam_new.gif?t=1560158358

    Du bist Aiden Caldwell, ein infizierter Überlebender. Dank Deiner außergewöhnlichen Wendigkeit und Kampffertigkeiten bist Du ein mächtiger Verbündeter und ein wertvolles Mitglied der Gesellschaft in dieser gefährlichen Welt. Du kannst Dinge tun, die sonst niemand kann und Orte betreten, in die sich sonst niemand wagen würde. Mit Deinen einzigartigen Fertigkeiten bist Du dazu in der Lage eine Veränderung in dieser verfallenden Metropole herbeizuführen.

    Das Schicksal der Stadt liegt in Deinen Händen.

    DEINE ENTSCHEIDUNGEN, DEINE WELT


    Du musst schwierige Entscheidungen treffen und große Opfer bringen, um das Schicksal der Gesellschaft zu beeinflussen, die kurz vor dem Zusammenbruch steht. Die Auswirkungen Deiner Entscheidungen haben große Auswirkungen auf ganze Regionen der Stadt. Dabei entdeckst Du neue Landmassen und ganze Gebiete, die nur darauf warten, erkundet zu werden.

    AUSSERGEWÖHNLICHE WENDIGKEIT UND BRUTALE KÄMPFE


    Auf Deinem Weg zu einer Person mit großer Macht stehen Dir alle Wege offen. Du kannst dich in der Egoperspektive mit noch nie da gewesener Freiheit durch die Stadt bewegen und nahtlos in brutale Kämpfe übergehen.

    EIN MODERNES MITTELALTER


    In der Stadt herrscht Verzweiflung. Ressourcen und Strom sind knapp und die Gesellschaft hat kein Vertrauen mehr in ihre Anführer – die Menschheit wurde in ein modernes Mittelalter zurückgeworfen. Von der Zivilisation sind nur noch Relikte übrig. Es ist eine gewalttätige, urweltliche und gnadenlose Welt und dasselbe gilt für ihre Einwohner.

    DER VIRUS HAT SICH WEITERENTWICKELT


    Der Virus hat sich weiterentwickelt und ist anfälliger für UV-Strahlung geworden. Bei Tageslicht ist die Gesellschaft relativ sicher, da sich die Infizierten in den Schatten der Gebäude verstecken. Doch bei Nacht bewegen sich die Infizierten frei auf den Straßen, ständig auf der Suche nach Beute. Dadurch bieten sich Dir viele Möglichkeiten Gebiete zu erkunden, die tagsüber sonst nicht zugänglich sind.

    KOOP-SPIEL MIT 2–4 SPIELERN


    Spiele die gesamte Kampagne mit bis zu vier Spielern im Koop. Hoste Deine eigenen Spiele oder trete anderen Spielern bei und finde heraus, wie sich Deine Entscheidungen auf ihre Welt ausgewirkt haben.
    Weiterlesen



    Screenshots

    Website
    http://dyinglightgame.com/?utm_source=Steam&utm_medium=Link&utm_campaign=Dying_Light_2
    This product uses the steam API.
    ThreadStarter by noexcept.de
  • Das Prison-Heist-Update bringt einen Time-Attack-Modus, eine neue Map und einen
    neuen Zombie-Gegner für Techlands Parkour-Slasher Dying Light.



    Ab sofort ist das große Update »Prison Heist« für Dying Light verfügbar.
    Der Patch liefert eine neue Location - die Harran-Gefängnisinsel - und einen
    Time-Attack-Modus, welcher auf der neuen Map stattfindet.


    Die Aufgabe für Einzelspieler oder Koop-Teams besteht darin, möglichst schnell
    ins Harran-Prison einzubrechen und zur Waffenkammer vorzudringen.


    Dabei schlurfen in gewohnter Dying-Light-Manier eine Menge Zombies im Weg herum,
    die ihr auf gewohnt brachiale Weise von ihrer Existenz erlösen sollt.
    Je schneller ihr es schafft, zum Arsenal durchzukommen, desto höher fallen die Belohnungen aus.


    Es locken starke Nahkampfwaffen und andere hochwertige Beute.


    Quellen


  • Wenn sie die Qualität beibehalten wie im ersten Teil, wird das Game absolut Mega und muss in meine Bibliothek.


    Hab auch den ersten Teil geliebt. Den muss ich glaub mal wieder raus kramen.

    Zwei Dinge sind Unendlich. Das Universum und die Menschliche Dummheit. Beim Universum bin ich mir aber nicht ganz sicher.

    - Albert Einstein

  • Wenn sie die Qualität beibehalten wie im ersten Teil, wird das Game absolut Mega und muss in meine Bibliothek.


    Hab auch den ersten Teil geliebt. Den muss ich glaub mal wieder raus kramen.

    Es gab hier auch einige die es in der Vergangenheit gespielt haben aber irgendwie is das Topic verschwunden

    und ich habe nur den alten(ersten) Beitrag von mir noch gefunden,sehr komisch...:oops

  • Also ich werde es definitiv ausprobieren. Hatte Teil 1 schon ziemlich oft laufen und durchgespielt. Daher ist Teil 2 ein Muss!

    Sei immer du selbst! Es sei denn du kannst ein Einhorn sein,dann sei ein Einhorn!

  • Heyho Xcoy,

    kommst für mich 1,5 Monat zu spät mit der Frage. Habe das Game mit Protoype gerade durchgesuchtet.....


    aber, kann ich bei dir anfragen, wenn DL2 raus ist? Hast du Interesse, dir das Game zu kaufen?


    Gruß Lisa

  • Das Game wird vorbestellt, sobald es möglich ist. :nicken:


    Ich bin mit der Horde aber auch inzwischen solo weitgehend durch. Letzten Trial hab ich noch nicht, weil ich an irgendeinen von gefühlt 20 Schaltern nicht flott genug kam, weil die liebe minimap es etwas schwer hat mit dem ganz exakten Anzeigen und man ein klitzklein wenig unter Zeitdruck ist. Danach hatte ich erstnmal wieder keinen Bock mehr.


    Finde den DLC generell mäßig ehrlichgesagt, weil ich "Der Spieler muß zehnmal auf immer weiter fortschreitenden Stufen versagen, um irgendwann Erfolg haben zu können"-Methoden in Spielen nicht mag. Sie sind wie QTEs, sie sollen den Schwierigkeitsgrad künstlich erhöhen, frustrieren jedoch meist nur und haben viel weniger mit Skill zu tun als mit Map-Knowledge.


    Das gepaart mit null Saves und Neustart ganz am Anfang als 'Strafe' für ein Versagen, das die Spielmechanik schlicht vorsieht sind nicht mein Ding.

    Auch ganz toll das geistlose Wiederholen-Müssen von zeitfressenden langweiligen Jump-n-Run-Anteilen (die wenigstens nicht auf Player-Fail ausgelegt sind, das Spiel aber offenbar künstlich verlängern sollen) und schließlich zwei verbuggte Goons, die alle paar Runs (offenbar seit dem Following Patch) mal einfach keinen Schaden nehmen, während man sie in denen davor mit drei oder vier Treffern umgelegt hat - ich bin begeistert. ^^


    Ich vermute, es ist weniger nervig mit mehr Spielern. Hab aber keinen Bock auf Randoms.


    Über den rest brauchen wir natürlich nicht reden, ich habe um die 160 Stunden und überlege grade, es nochmal von vorn zu spielen. ^^