paul kalkbrenner

Clawfinger

Rap Metal

Betraying the Martyrs

Progressive Metal

Volbeat

Metal

Northern Lite

Eisbrecher

Industrial Metal

The Prodigy

Electronic

VNV Nation

Electronic

Adam Beyer

Carl Cox

House

The Interbeing

Nu Metal

Blank & Jones

Trance

Neurotech

Industrial Metal

Eden Synthetic Corps

Electronic

Crossfaith

Metalcore

Lacuna Coil

Gothic Metal

Cypecore

Metalcore

Lindemann

Within Temptation

Symphonic Metal

Type O Negative

Goth

Depeche Mode

Synthpop

Slipknot

Nu Metal

Korn

Nu Metal

Jinjer

Nu Metal

Paradise Lost

Metal

Arch Enemy

Death Metal

Paul Kalkbrenner

Techno

Twenty One Pilots

Alternative Rock

Rammstein

Industrial Metal

Fear Factory

Industrial Metal

Farmer Boys

Metal

Bring Me the Horizon

Alternative Rock
  • Paul Kalkbrenner

    Paul Kalkbrenner

    Info

    Seit
    1999
    Genre
    Techno
    Geboren
    1977, Leipzig, Germany
    Geschlecht
    Männlich
    Webseite
    paulkalkbrenner.net

    Biografie

    Kalkbrenner wurde 1977 in Leipzig geboren, wuchs allerdings in Berlin-Friedrichshain auf. Nach einer Ausbildung in Musiktheorie und im Trompetenspiel wandte sich Kalkbrenner, beeinflusst von den Veröffentlichungen der Berliner Moritz von Oswald und Mark Ernestus (Basic Channel), in den frühen 1990er-Jahren dem Techno zu. Gemeinsam mit seinem damaligen WG-Mitbewohner Sascha Funke begann er ab 1992 als DJ in den Jugendclubs der Stadt aufzulegen. Nachdem er 1996 die Georg-Christoph-Lichtenberg-Oberschule ohne Abschluss verlassen hatte, arbeitete er bei verschiedenen Fernsehproduktionen als Editor. Im Jahr 1999 veröffentlichte er seine erste EP Largesse unter dem Pseudonym Paul dB+, gefolgt von der Friedrichshain EP auf Ellen Alliens Label BPitch Control. Sein erstes Album Superimpose erschien 2001. Größere Bekanntheit in der Techno-Szene erreichte er mit seinem 2004 erschienen dritten Album Self, auf dem Kalkbrenner Downbeat- und Trance-Elemente einsetzte. Das Album erhielt überwiegend gute bis sehr gute Kritiken. Im Jahr 2008 übernahm Kalkbrenner die Hauptrolle als Berliner DJ Ickarus in Hannes Stöhrs Film Berlin Calling, für den er auch den Soundtrack produzierte. Zuvor hatte er bereits für den Soundtrack zu Stöhrs One Day In Europe Tracks beigesteuert. Den endgültigen Durchbruch erzielte er 2009 mit der aus dem Soundtrack zu Berlin Calling ausgekoppelten Single Sky and Sand, die gemeinsam mit seinem Bruder Fritz Kalkbrenner entstand. Die Single drang in Deutschland mehr als drei Jahre nach ihrer Veröffentlichung bis auf Platz 29 der Single-Charts vor und erzielte auch international Chartplatzierungen. Am 4. Mai 2012 stellte Paul Kalkbrenner mit der Single Sky and Sand einen Rekord auf, die insgesamt 108 Wochen in den deutschen Top 100 vertreten war und damit den bisherigen Rekordhalter Ein Stern von DJ Ötzi sowie Last Christmas von Wham! auf die nachfolgenden Plätze verwies. Eine Chartplatzierung von mehr als 107 Wochen ist bis dahin seit 1977 keiner anderen Single gelungen. Insgesamt hielt sich die Single damit 128 Wochen lang dort. Der Soundtrack wurde 2012 mit Platin für über 200.000 verkaufte Exemplare ausgezeichnet. Im Winter 2010/2011 trat Kalkbrenner ohne Gage im Rahmen eines Truppenbesuchs für Bundeswehrsoldaten in drei Feldlagern in Afghanistan auf, was dem Künstler zum Teil harsche Kritik einbrachte, andererseits aber durch Kollegen wie Hans Nieswandt als „bedeutsames Ereignis“ verteidigt wurde. Im Jahr 2010 trennte sich der Musiker von BPitch Control und gründete sein eigenes Label Paul Kalkbrenner Musik. Auf diesem ist Kalkbrenners Album Icke Wieder am 3. Juni 2011 erschienen. Es verkaufte sich allein in der ersten Woche geschätzte 25.000 mal und verpasste damit nur knapp die Spitze der deutschen Albumcharts. Am 3. August 2012 veröffentlichte Kalkbrenner seine neue Single Das Gezabel auf Paul Kalkbrenner Musik. Der Track ist ebenfalls auf dem Album Guten Tag vertreten, welches am 30. November 2012 erschien. Kalkbrenner ist seit dem 25. August 2012 mit der aus Rumänien stammenden DJane Ana Simina Grigoriu verheiratet.

    Weiterlesen

    Bilder

    This product uses the TheAudioDB.com API.
    ThreadStarter by noexcept.de