Path of Exile Mega Erweiterung startet am 4. August - hardcoregamer.eu

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Von Singulon,

Hier nun einige Links zur Erweiterung:

der offizielle Trailer


eine gute Vorschau auf Basis der Änderungen in der Beta


Interview mit Chris Wilson Studio Gründer und Lead Director von GGG


Ja, seit der ersten Ankündigung ist einige Zeit vergangen und alle Freunde von Diablo like Games dürfen sich auf den neuen Content freuen. Nachdem ich selbst seit der Open Beta mehr oder weniger intensiv PoE zocke möchte ich es allen Neu-oder-Wieder-Einsteigern wärmstens empfehlen einen Blick in den wohl grössten Diablo-Clone aller Zeiten zu werfen.

Da der Umfang und die Komplexität des Spieles Neueinsteiger durchaus abschrecken können biete ich jedem der dies wünscht an sich über den TS zu melden, ich bin auch gerne bereit die ersten Schritte mitzugehen und auftauchende Fragen ingame zu beantworten.

In PoE starten wir nicht als strahlender Held, wir sind ein Krimineller der von der Insel Oriath auf den Kontinent Wraeclast verbannt wurde, der Kapitän des Schiffes hat sich seine Aufgabe leicht gemacht und die Verbannten einfach vor der Küste von Bord geschmissen.


ERSTE HILFE:

Nachdem unser zukünftiger Held am Strand aufwacht sollte er sich die danebenliegende Waffe schnappen---Alt taste drücken---Linksklick

Das erste Monster ist besiegt--Skill Gem aufheben und im Inventar --I-- in einen farblich passenden Slot einfügen Linksklick --Linksklick

Nach etlichen weiteren Untoten killen wir den ersten Boss, sammeln den Loot auf und gelangen in den ersten Questhub Lioneye´s Watch, wo wir auf Händler und Questgeber stossen.

Flaschensystem:
Heil-Mana-und sonstige Tränke verbrauchen sich nicht, sondern nur ihre Ladungen, das Töten von Gegnern füllt die Flaschen wieder auf! In der Stadt füllen sich die Flaschen selbständig wieder auf.

Klassensystem:
Von den sechs/später sieben spielbaren Klassen möchte ich Neueinsteigern vor allem die ranged orientierten empfehlen, da grundsätzlich jede Klasse, auf Grund des offenen Skillsystems, alles werden kann, wobei sich nur der Startpunkt im Skilltree ändert, hier ein kleiner Überblick.

--Marauder--nahkampforientiert, stärkebasiert, leichter Zugang zu Lebens-Physischer Schaden- Knotenpunkten im Tree

--Duelist-- Stärke-Geschicklichkeits-Hybrid, eher nahkampforientiert

--Shadow-- Geschicklichkeits-Intelligenz-Hybrid, Nahkampf-Spellcaster-Projectilorientiert, leichter Zugang zu Chaos-Knoten.

--Ranger--Geschicklichkeitsorientiert, gute Einstiegsklasse, leichter Zugang zu Ausweichen und Projektil-Bogen-Fertigkeiten

--Witch--Intelligenzorientiert, einfacher Einstieg, Spellcaster, Minions, leichter Zugang zu Elementerschaden und Energieschildknoten

--Templar-- Stärke-Intelligenz-Hybrid, sowohl als Nahkämpfer, mit Schild, als auch als Spellcaster einsetzbar, leichter Zugang sowohl zu Elementarschaden als - auch zu Lebens, Energieschild, Resistenz-Knoten

--Scion-- Diese Klasse startet in der Mitte des Skilltrees muss allerdings erst über den Spielfortschritt freigeschaltet werden, Hans-Dampf-in allen Gassen.


Skilltree, passiv: hydra-media.cursecdn.com/patho…8975cea009dad00b29eaa233c

Nicht bange machen lassen, von einigen Spezialbuilds abgesehen kann man sich eigentlich nicht verskillen, zudem kann man mit Respeccpunkten aus Quests und durch den Erwerb von Orbs of Regret Korrekturen vornehmen.

PoE lebt von Entscheidungen:

1. Nahkampf--Fernkampf--Zauberer bestimmen den Startpunkt im Skilltree

2. Elementar--Physischer--Chaosschaden sortieren erste Pfade aus und führen zur offensiven Ausrichtung des Charakters

3. Rüstung, Ausweichchance, Energieschild-oder eine Kombi aus den dreien führen zur defensiven Ausrichtung des Charakters

4. Für jeden Charakter, ausser einer bestimmten Ausrichtung, die puren Energieschild bevorzugt, ist die Mitnahme von Lebensknoten im Skilltree Pflicht, reine Glaskanonen fallen später nur noch um.

Wenn man sich an diesen vier Punkten orientiert kann nicht viel schiefgehen. Je nachdem welche aktiven Skills man später bevorzugt, ändert sich dann auch die Ausrichtung. PoE lädt zum Ausprobieren von Skills aus, da bestimmte Fähigkeiten Gems erst später im Spiel verfügbar werden.

Skills, aktiv:

Aktive Skills können als Items, sogenannte Skill Gems, in der Spielwelt gefunden, als Questbelohnung erhalten, oder bei Händlern gekauft werden.

Zur Verfügung stehen Schadens, Buff, Auren, Minion, Fluch und Support-Gems. Hier kommt auch eine Besonderheit von PoE ins Spiel, die Fähigkeiten werden in farbig unterteilte Slots der Ausrüstung eingefügt, wobei ein Schadensslkill nicht nur in der Waffe seine Dienste tut sondern auch, beispielsweise im Helm oder sonstiger Ausrüstung eingefügt werden kann.

Tiefe erhält das Skillsystem durch Support Gems, die, in verbundenen Sockeln der Ausrüstung, den ursprünglichen Skill modifizieren, so dass aus einem Projectil plötzlich drei werden, Flächenschaden erzeugt wird oder zusätzlicher Elementarschaden aufgebracht wird und vieles mehr.

Loot:

Natürlich wollen alle Ausrüstungsslots baldmöglichst gefüllt sein, dabei unterscheidet man genretypisch Qualitätsstufen:

weiss--normale Qualität, nichts Besonderes

blau-- bis zu zwei magische Eigenschaften

gelb--rare, bis zu 6 magische Eigenschaften

braun--unique, je nachdem wie sich der Build gestaltet, sollten ein bis fünf Uniques unterstützend wirken

Da die Monster nicht wie in Diablo 3 mitleveln ist die Stufe der Gegenstände an die Stufe der Map gebunden, weisse Monster, Mapstufe = Gegenstands Level, blaue Gegner, Mapstufe +1, gelbe und unique - Monster Mapstufe + 2


Ja, hoffe ich kann den Einstieg in das Spiel ein wenig erleichtern, weitere spezielle Themen sollten besser ingame oder im TS erläutert werden, die Wall of Text geht eh schon Richtung Chinesische Mauer, probiert PoE aus, es lohnt sich.