Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Von P4InKiLLeR,

maxresdefault.jpg
Bei einem Investorengespräch gab Ubisofts Finanz-Chef Alain Martinez bekannt,
dass The Division 2 bei Release mehr Inhalte enthalten soll als der Vorgänger.

The Division war 2016 noch mit recht mageren Endgame-Inhalten gestartet,
wurde im Laufe der letzten zwei Jahre aber stetig erweitert. Beim Launch des
Nachfolgers sollen Spieler nun also direkt mit einer größere Fülle an Content beschäftigt werden.

Ubisoft - Neue Entwicklerstudios öffnen in Indien und der Ukraine

Ubisoft: "Aus Fehlern gelernt"
Nach Möglichkeit soll ein dürftiger Umfang zum Release, wie es z.B. beim Vorgänger und auch
bei Rainbow Six: Siege geschah,in Zukunft bei Ubisoft kein Thema mehr sein.

Zudem habe man durch The Division 1 nun genügend Erfahrung und technische Möglichkeiten,
auch nach dem Launch von Teil 2 schneller neue Inhalte nachzuliefern. Diese sollen Spieler
»für Jahre beschäftigen«, was Ubisofts Anspruch unterstreicht, wieder ein langlebiges Service-Spiel zu liefern.

Martinez gab außerdem bekannt, dass The Division 2 noch vor März 2019 erscheinenund somit ähnlich wie
The Crew 2 und ein bislang unangekündigter AAA-Titel noch in diesem Fiskaljahr an den Start gehen soll.
Auf der diesjährigen E3, die vom 12. bis 14. Juni in Los Angeles stattfindet, werden The Division 2

und das nicht genannte neue Franchise ertmals präsentiert.
Quellen