• Leider immer noch gang und gebe in der Gaming Community :tüte:


    Langsam müssten sich doch mal alle Oberprolle da draußen dran
    gewöhnt haben das auch Frauen zockn,man man :kopfschuss:




  • Sexismus aber auch Rassismus, Diskriminierung Gehandycapter Menschen und was sonst noch alles möglich ist, erleben meiner Meinung nach zur Zeit eine Renaissance. Warscheinlich zum einen wegen der Anonymität des Internets, das aber mMn gekoppelt mit der derzeitigen Weltpolitischen Lage (Trump und Konsorten). Wie sollen die (gerade jungen) Leute auch was merken, wenn die mächtigsten Strippenzieher dieser Erde, im Umgang miteinander, selbst vollkommen verroht und minderbemittelt sind?
    Kann sein, dass ich einfach alt werde aber das fällt mir schon auf, irgendwie.

  • Ich glaube das ist eher mehr ein gesellschaftliches als ein Zockerproblem, hier kommt halt noch die Anonymität, Empathiehemmung durch Matchmaking und das Wissen das solche Handlung konsequenzlos sind hinzu. Zudem wird mann sauer und agressiv wenn man "sinnlos" verliert und es sind IMMER die anderen im Team schuld, das geht mir ja ähnlich.
    Anne ist eigentlich sehr solide im Spiel und bis auf nen bißchen ganz normales Make-Up(das war schon wieder sexistisch von mir) eben genau keine Streamerin die davon lebt Zuschauer mit der Darstellung von ihrem Körper an zu ziehen.

    Stein gehört unbedingt generft, Papier ist gut so wie es ist!


    Gruß Schere.


    Hawkeye#2229